• IT-Karriere:
  • Services:

Transporter: Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform

Der Transporter Mercedes eSprinter ist erst seit kurzem auf dem Markt, da kündigt der Hersteller eine neue Version auf anderer Plattform an.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue eSprinter erhält eine eigene Plattform.
Der neue eSprinter erhält eine eigene Plattform. (Bild: Mercedes-Benz Vans)

Mercedes-Benz Vans will den eSprinter auf Basis seiner neu entwickelten Electric Versatility Platform noch vor 2025 auf den Markt bringen und ihn auch in den USA und Kanada verkaufen. Das aktuelle Modell ist noch nicht alt und wird nur in Europa verkauft.

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Der neue eSprinter werde in drei Akku- und zahlreichen Aufbauvarianten vom Kastenwagen über Minibus bis zum Fahrgestell für Kofferaufbauten angeboten, teilte das Unternehmen mit. Das Fahrzeug wird auf die neue Electric Versatility Platform umgestellt.

"Die nächste eSprinter Generation erlaubt verschiedene Aufbauvarianten. Mit dieser Variabilität bringen wir die Vorteile des lokal emissionsfreien Warentransports in die unterschiedlichsten Branchen", sagte Marcus Breitschwerdt, Leiter von Mercedes-Benz Vans.

Die Konstruktion soll zwei unterschiedliche Fahrzeuglängen ermöglichen. Der Akku kann bis zu 100 kWh groß sein und dadurch auch eine hohe Reichweite erzielen. Interessant ist eine Einschätzung Breitschwerdts in der Automobilwoche, dass auch elektrisch angetriebene Wohnmobile Chancen auf dem Markt haben könnten. Dieses Segment wurde bisher kaum erschlossen.

In die neue Plattform steckt das Unternehmen 350 Millionen Euro und will die nächste Generation des eSprinter CO2-neutral produzieren. Technische Daten nannte Mercedes-Benz Vans noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...

Kadjus 10. Dez 2020 / Themenstart

Mich wundert, dass auf den Renderings so viele Kabel zu sehen sind. Das bedeutet, dass...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

      •  /