Abo
  • Services:
Anzeige
Sea Bubbles: Test in Paris im Sommer 2017
Sea Bubbles: Test in Paris im Sommer 2017 (Bild: Sea Bubbles)

Transport: Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot

Sea Bubbles: Test in Paris im Sommer 2017
Sea Bubbles: Test in Paris im Sommer 2017 (Bild: Sea Bubbles)

Das Konzept funktioniert: Sea Bubbles sollen künftig als schwebende Wassertaxis auf Flüssen in Großstädten eingesetzt werden. Einen Prototyp hat das gleichnamige französische Unternehmen zu Wasser gelassen.

Das Wassertaxi hebt ab: Anders Bringdal und Alain Thébault haben einen Prototyp des Wasserfahrzeugs Sea Bubbles in Südfrankreich getestet. Sea Bubbles sollen künftig im öffentlichen Nahverkehr auf dem Wasser eingesetzt werden.

Anzeige

Der Prototyp ist 4 Meter lang und 2 Meter breit, so groß soll auch das Serienmodell sein. Angetrieben wird eine Sea Bubble von zwei Motoren mit einer Leistung von je 10 Kilowatt. Das Besondere an dem Wasserfahrzeug: Bei einer Geschwindigkeit von 5 Knoten, etwa 9 Kilometern pro Stunde, hebt es sich aus dem Wasser und fährt auf zwei U-förmigen Flügeln, sogenannten Foils. Der Prototyp ist etwa 14 Knoten, knapp 26 Kilometer pro Stunde, schnell. Die nächste Version des Bootes soll die doppelte Geschwindigkeit schaffen.

Wo ist der Schwerpunkt?

Ein Ziel des Tests sei gewesen, den richtigen Anstellwinkel für die Foils zu finden, sagte Bringdal dem US-Online-Nachrichtenangebot The Verge, um Kavitation zu vermeiden. Außerdem galt es, den Schwerpunkt zu bestimmen, damit das Wasserfahrzeug voll beladen ebenso stabil ist wie mit nur dem Steuermann an Bord.

  • Es foilt: Sea-Bubbles-Prototyp im Test (Bild: Sea Bubbles)
  • Das Wasserfahrzeug soll als Wassertaxi eingesetzt werden. (Bild: Sea Bubbles)
  • Es kann einen Steuermann und vier Passagiere transportieren. (Bild: Sea Bubbles)
Es foilt: Sea-Bubbles-Prototyp im Test (Bild: Sea Bubbles)

Vorteil des Foilens ist der verringerte Reibungswiderstand. Er sinke um 40 Prozent, sagte Anders Bringdal vor einiger Zeit im Gespräch mit Golem.de. Da die Boote elektrisch angetrieben werden, sind sie zudem leise. Den Strom für den Antrieb sollen Solarzellen sowie Wasserturbinen in den Anlegern produzieren.

Das Wassertaxi wird per App gerufen

Die Sea Bubbles sollen künftig als öffentliche Nahverkehrsmittel in Großstädten eingesetzt werden: Die Fahrgäste rufen das Wasserfahrzeug per App herbei, teilen sich das Gefährt aber mit anderen. Ein- und ausgestiegen wird an Haltestellen.

Im Juni soll ein Testbetrieb mit sechs Bubbles und zwei Stegen in der französischen Hauptstadt Paris starten. Bürgermeisterin Anne Hidalgo fördert das Projekt. Interesse haben aber auch weitere Städte, darunter Genf, London oder New York.

  • Sea Bubbles sind elektrisch betriebene Tragflügelboote. (Bild: Sea Bubbles)
  • Ab einer Geschwindigkeit von 7 Knoten hebt sich das Boot aus dem Wasser und foilt. (Bild: Sea Bubbles)
  • Eingesetzt werden sollen die Sea Bubbles als Wassertaxis auf der Seine in Paris. (Bild: Sea Bubbles)
  • So könnte ein Sea Bubble von innen aussehen. Dieses hat allerdings nur vier Plätze. (Bild: Sea Bubbles)
  • Die beiden Gründer Alain Thébault (r.) und Anders Brindgal mit einem Sea-Bubble-Modell (Foto: Sea Bubbles)
  • Das Vorbild: das von Thébault gebaut Rekordboot Hydroptère (Foto: Sea Bubbles)
  • Foilender GC32-Katamaran: Der Reibungswiderstand verringert sich deutlich. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Das Vorbild: das von Thébault gebaut Rekordboot Hydroptère (Foto: Sea Bubbles)

Thébault ist Spezialist für Foiling-Technik: Er hat das Segelboot L'Hydroptère gebaut, mit dem er und Bringdal 2009 zum ersten Mal schneller als 100 Kilometer pro Stunde gesegelt sind. Die Erfahrungen, die das Team beim Bau des Rekordbootes gesammelt hat, sind in die Konstruktion der Sea Bubbles eingeflossen.


eye home zur Startseite
Berner Rösti 31. Mär 2017

Tragflächenboote haben im Stillstand einen für die Bootsgröße ganz normalen Tiefgang...

berritorre 31. Mär 2017

Tragfläche ist sicher der treffende deutsche Begriff, aber zu behaupten, man hätte nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. weil engineering gmbh, Müllheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  2. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  3. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  4. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  5. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  6. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  7. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  8. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  9. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken

  10. Indiegames-Rundschau

    Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    Test_The_Rest | 12:37

  2. Re: echt jetzt???

    Freakey | 12:36

  3. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    slead | 12:35

  4. Stromkosten

    Sphinx2k | 12:35

  5. Re: Lags am Familiennachzug?

    Bautz | 12:34


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:07

  5. 11:22

  6. 11:07

  7. 10:50

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel