Einride bietet Transport as a Service

Einride kann seine Dienste mit weniger Fahrern als Fahrzeugen anbieten. Gerade in den USA ist das wichtig: Dort fehlten laut dem Wirtschaftsverband American Trucking Associations (ATA) 2018 knapp 61.000 Fahrer.

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
Detailsuche

Ziel des Unternehmens ist es, mit seinen elektrisch angetriebenen, automatisiert fahrenden Lastern die Logistikbranche zu verändern. "Was wir verkaufen, sind nicht die Fahrzeuge", sagt Degerman. "Stattdessen verkaufen wir unseren Kunden Transportdienstleistungen."

Transport as a Service nennt Degerman das Geschäftsmodell. Dabei sind die Fahrzeuge nur eine Komponente. Die anderen, eine Software und eine Plattform zum Planen, Verwalten und Ausführen von Transporten, sind bereits im Einsatz. Das Unternehmen sei bereits kommerziell aktiv - "wenn eben auch nicht in der Art und Weise, in der die meisten Leute an uns denken. Bei Einride denken sie normalerweise an autonom fahrende Fahrzeuge".

Die Fahrzeuge werden die letzte Komponente, die als weiterer Service hinzukommen. Die Schweden haben sie zusammen mit Partnern entwickelt. Neben dem T-Pod mit der geschlossenen Ladefläche gibt es den T-Log, der eine offene Ladefläche hat und für den Transport von Baumstämmen gedacht ist. Das Fahrzeug ist genauso groß wie der T-Pod, hat aber einen 300-Kilowattstunden-Akku, der ermöglichen soll, dass ein T-Log mit einer maximalen Zuladung von 16 Tonnen auch in unwegsamem Gelände 200 km weit kommt. Die Fertigung der Teile lagert Einride an Auftragsproduzenten aus. "Die Endmontage übernehmen aber wir. Das passiert in Schweden", sagt Degerman.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Start des Projekts mit Schenker kündigte Einride an, dass bis Ende dieses Jahres eine Flotte von 200 T-Pods bereitstünde. Wie viele es aktuell seien, wollte Degerman Golem.de nicht sagen. Die genaue Zahl sei vertraulich, da das Unternehmen mit großen internationalen Unternehmen zusammenarbeite, und die Fahrzeuge schon Kunden-Accounts zugeordnet seien, bevor sie in Betrieb genommen würden. "Eine Handvoll Fahrzeuge" sei im Einsatz, sagt der Technikchef daher nur.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die autonomen Fahrzeuge kommunizieren per LTE und 5G
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /