Abo
  • Services:
Anzeige
Migoal präsentiert ein Tablet-Dock für das Samsung Galaxy S4 und S3.
Migoal präsentiert ein Tablet-Dock für das Samsung Galaxy S4 und S3. (Bild: Migoal)

Transmaker Padfone-Dock für das Galaxy S3 und S4

Migoal präsentiert mit dem Transmaker eine Tablet-Station, die wie beim Padfone von Asus als Docking-Station für das Galaxy S4 oder S3 dient. Mit einer zusätzlichen Tastatur können Samsungs Smartphones wie Laptops genutzt werden.

Anzeige

Der chinesische Hersteller Migoal zeigt mit dem Transmaker-Dock eine Docking-Station, mit der ein Galaxy S4 oder Galaxy S3 von Samsung zu einem Tablet umfunktioniert werden kann. Wie bei Asus' Padfone wird das Smartphone dabei in einen Schacht auf der Rückseite des Tabletgehäuses gesteckt und dient dann als dessen Rechenkern. Das Transmaker-Dock selbst hat keinen Prozessor.

  • Das Samsung Galaxy S4 im Transmaker Dock TR10 (Bild: Migoal)
  • Das Tablet kann mit einer Tastatur-Station zu einem kleinen Laptop erweitert werden. (Bild: Migoal)
  • Das Tabletgehäuse mit eingestecktem Galaxy S4 in der Tastatur-Station (Bild: Migoal)
  • Die Tastatur-Station hat wie das Tablet einen eingebauten Akku, der das Smartphone mit Strom versorgt. (Bild: Migoal)
  • Das Modell TR11 ist 11,6 Zoll groß. (Bild: Migoal)
Das Samsung Galaxy S4 im Transmaker Dock TR10 (Bild: Migoal)

Das Transmaker-Dock gibt es in zwei Varianten: das 10,1-Zoll-Modell TR10 mit einer Bildschirmauflösung von 1.280 x 800 Pixeln sowie das 11,6-Zoll-Modell TR11 mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Beide Geräte haben ein IPS-Display.

Die Tablet-Docks haben die von den beiden Galaxy-Smartphones gewohnten Hardware-Tasten, einen Micro-USB-Anschluss, einen Lautsprecher, einen separaten Ladeanschluss und eine 11-Pin-Verbindung für die Tastatur-Station. Diese gehört zum Lieferumfang beider Transmaker-Docks. Zum Telefonieren benötigt der Nutzer ein Headset, alternativ kann auch einfach das Smartphone aus dem Tablet-Gehäuse gezogen werden.

Tastatur mit Touchpad und kräftigem Akku

Die Tastatur-Stations haben Chiclet-Tasten, die auch im Qwertz-Layout verfügbar sein sollen, und ein Touchpad. Das TR10 oder TR11 wird in das um 130 Grad drehbare Gelenk der Tastatur gesteckt, dann kann das im Tablet-Dock eingesteckte Galaxy S4 oder S3 mit der Tastatur und dem Touchpad bedient werden. Peripherie-Geräte und externe Speichermedien können über einen USB-2.0-Stecker angeschlossen werden.

Wie die Tablets selbst haben auch die Tastatur-Stationen jeweils einen eingebauten Akku. In den Tablet-Docks befinden sich Akkus mit 5.000 mAh, die in den Tastatur-Stationen haben 6.000 mAh. Diese Akkus versorgen einerseits Tablet und Tastatur mit Strom, können aber auch das Smartphone aufladen.

Das TR10 ist 263 x 181 x 10,7 mm groß und wiegt ohne eingeschobenes Smartphone 525 Gramm. Das Gehäuse des TR11 misst 305 x 192 x 11,5 mm und wiegt 620 Gramm. Das TR10 soll in den Farben Weiß, Rot und Schwarz erhältlich sein, das TR11 in Weiß, Grau und Schwarz.

Vorstellung auf der Ifa 2013

Die Tastatur-Stationen haben die gleichen Außenmaße wie das jeweilige Tablet. Die des TR10 ist 11,5 mm dick und wiegt 510 Gramm, die des TR11 ist 11 mm dick und wiegt 780 Gramm.

Migoal wird seine Tablet-Docks mit den Tastatur-Stationen auf der Ifa 2013 in Berlin zeigen. Einen Preis gibt der Hersteller nicht an, direkt beim Hersteller können Interessenten die Docking-Stationen auch nicht bestellen. Offenbar liefert Migoal nur an Großkunden. Der Hersteller bietet auf den Produktseiten jedoch an, potenzielle Käufer über eine Mailing-Liste darüber zu informieren, bei welchem Großhändler in der Nähe die Geräte gekauft werden können. Ein Veröffentlichungsdatum wird nicht genannt.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 28. Aug 2013

.

Ripper121 28. Aug 2013

Denke da reicht eine verlängerung zum USB anschluss des Docks mit nem OTG kabel :)

TheUnichi 27. Aug 2013

Keine Sorge, die Tastaturform und das Layout werden heutzutage oft und gerne verwendet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  2. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  3. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  4. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  5. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  6. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  7. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  8. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  9. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  10. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Musk hat das Konzept aus Space Quest II geklaut

    ckerazor | 11:22

  2. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    nachgefragt | 11:18

  3. Re: Hardware unter Linux bislang nur teilweise...

    EvilDragon | 11:16

  4. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    gadthrawn | 11:16

  5. Hab ich damals schon nicht gebraucht

    SirFartALot | 11:16


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel