Abo
  • Services:

Translator: Echtzeitübersetzung in Skype für Windows integriert

Microsoft hat Skype für Windows aktualisiert. Damit stehen die bisher ausgelagerten Übersetzungsfunktionen nun direkt im Hauptprogramm zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype mit Echtzeitübersetzung
Skype mit Echtzeitübersetzung (Bild: Microsoft)

Nach drei Monaten Wartezeit wurde die Echtzeitübersetzung Skype Translator jetzt in die Skype-Anwendung integriert. Microsoft hatte das Vorhaben bereits Anfang Oktober 2015 angekündigt und versprochen, die Echtzeitübersetzung in den kommenden Tagen und Wochen in die Skype-Applikation zu integrieren. Daraus sind jetzt mehr als drei Monate geworden.

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Bislang ist die Echtzeitübersetzung nur in die Windows-Version von Skype eingebaut worden, bisher war dafür eine gesonderte Applikation erforderlich. Damit sollen sich Telefonanrufe und Chats in Echtzeit in verschiedene Sprachen übersetzen lassen. Für Telefonate werden derzeit die sieben Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Mandarin unterstützt, als letzte Sprache kam Portugiesisch dazu.

Simultanübersetzer in Skype

Die Übersetzungsfunktion kann innerhalb eines Videotelefonats mit einem Icon zugeschaltet werden. Die Anwender können dann in natürlicher Sprache kommunizieren, das Ganze soll den Eindruck vermitteln, es sei ein Simultanübersetzer dabei. Das funktioniert mit Hilfe einer Spracherkennungs- und Sprachsynthesefunktion, zwischen die ein Übersetzungsprogramm geschaltet ist. Mit dabei ist auch eine Übersetzungsfunktion für Textchats. Hier werden derzeit 50 Sprachen unterstützt.

Für die Übersetzung wird das Gesprochene oder das Geschriebene an die Server von Microsoft übermittelt, um es in die gewünschte Sprache zu übersetzen. Je intensiver das System verwendet wird, desto besser soll es mit der Zeit werden, es sei selbstlernend, erklärte Microsoft. Bei einem Test der Vorabversion zeigten sich je nach Komplexität der Sprache sehr amüsante Ergebnisse.

Bislang steht die Übersetzungsfunktion ausschließlich Windows-Nutzern zur Verfügung. Bislang ist nicht bekannt, wann diese Funktion auch auf anderen Plattformen nachgerüstet wird. Bisher gab es die isolierte Übersetzungs-App ebenfalls nur für die Windows-Plattform, sie wurde nicht für andere Betriebssysteme angeboten. Microsoft verspricht, Schritt für Schritt weitere Sprachen zu unterstützen, um den Dienst möglichst umfassend einsetzen zu können.

Gruppen-Video-Anruf für Mobilgeräte kommt

Auf Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablets sind bisher mit Skype regulär keine Gruppenanrufe mit Videofunktion möglich. Das soll sich in den kommenden Wochen ändern, eine erste Vorabversion wurde bereits veröffentlicht. Wann die Funktion regulär in die Skype-App für Android, iOS und Windows Phone integriert wird, ist aber noch nicht bekannt. Microsoft selbst spricht davon, es in den "kommenden Wochen" einbauen zu wollen. Auf Desktopsystemen sind Gruppen-Videotelefonate innerhalb von Skype seit langem möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31€ (Bestpreis!)
  2. 12,17€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Corsair VS650 als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand)
  4. 5€

Kleba 14. Jan 2016

Auf meinen Arbeitsnotebook steht witzigerweise in der Titelleiste des Programms noch...

pool 14. Jan 2016

Ich habe als professioneller Konferenzdolmetscher ja schon viele abgefahrene...

ChMu 14. Jan 2016

Das Problem bei Skype ist weniger die Kamera, eigendlich alle Telefonkameras der letzten...

elgooG 14. Jan 2016

Sehe ich auch so. Zusätzlich gibt es aber auch notfalls noch Skype-Kameras von Logitech...

ip (Golem.de) 14. Jan 2016

danke für den Hinweis, ist vergessen worden und jetzt nachgetragen.


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /