Transformers zum Leben erweckt: Optimus Prime verwandelt sich mit 27 Motoren selbstständig

Optimus Prime ist rund 50 cm hoch, verfügt über 27 Servos und eine App-Steuerung mit Sprachkommandos. Der Preis des Transformers lässt selbst Autobots erzittern.

Artikel veröffentlicht am ,
Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition
Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)

Der Transformers Optimus Prime verwandelt sich auf Zuruf vom Sattelschlepper in einen Kampfroboter. Der Spielzeugroboter des Herstellers Robosen fährt, läuft, schießt und spricht, besteht aus rund 700 Teilen und 27 Servomotoren. Der Anführer der Autobots wird vom Freightliner FL86 zum zweibeinigen Roboter von Cybertron inklusive Soundeffekten und Stimmen.

Stellenmarkt
  1. Senior Finance Consultant Microsoft Dynamics 365 (m/w/d)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, Böblingen
  2. (Senior) Frontend Developer - vue.js
    Plesk GmbH, Köln, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Mit Sprachkommandos, die mit "Hey Optimus" eingeleitet werden, können zahlreiche Aktionen ausgelöst werden. Die Stimme des Roboters stammt von Peter Cullen, der Originalstimme von Optimus Prime.

Mit App-Steuerung und -Programmierung

Mit einer App für iOS und Android kann der Roboter ferngesteuert werden. Fans können mit der App sogar ihre eigenen Manöver programmieren, um Optimus zu steuern.

  • Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)
  • Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)
  • Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)
  • Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)
  • Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)
Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition (Bild: Robosen)

Die in einem Video gezeigten Animationen erinnern an eine Animatronic-Figur, wie sie in Freizeitparks eingesetzt wird. Allerdings ist Optimus in der Spielzeugedition nur ungefähr 48 Zentimeter groß, wenn er steht.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Transformers Optimus Prime Auto-Converting Programmable Advanced Robot -- Collector's Edition kostet 700 US-Dollar und kann ab sofort auf der Website des Herstellers vorbestellt werden. Wann er ausgeliefert wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kusie 12. Apr 2021

So lange wird das Ding eh niemals halten - es braucht nur EIN Servo kaputt zu gehen und...

h31nz 12. Apr 2021

Man erinnere sich an Megatron, der sich in eine Pistole verwandelt oder Soundwave, der...

Rolf Schreiter 11. Apr 2021

Wäre mir persönlich fast schon zu groß...

quineloe 11. Apr 2021

Gibt nicht bewegliche Sachen die das doppelte kosten imgur.com/LH3rEGx.png



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Framework Laptop: Notebook mit austauschbaren Anschlüssen liegt auf Lager
    Framework Laptop
    Notebook mit austauschbaren Anschlüssen liegt auf Lager

    Erste Kunden können ihren neuen Framework Laptop eventuell noch vor Weihnachten zusammenbauen. Ende 2021 sollen dann EU-Staaten folgen.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /