Transformers: Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format

Imax hat eine 3D-Kinofilmkamera entwickelt, die mit zwei 4K-Sensoren mit jeweils 65 mm Breite ausgerüstet ist. Der Hollywood-Blockbuster Transformers: Age of Extinction ist der erste Kinofilm, der damit gedreht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Bay (r.) in China bei Dreharbeiten zu Transformers: Ära des Untergangs
Michael Bay (r.) in China bei Dreharbeiten zu Transformers: Ära des Untergangs (Bild: Paramount Pictures/ Andrew Cooper)

Die nur 17 Kilogramm schwere Imax 3D Digital Camera liefert das Bildmaterial für die Großbild-Leinwände des gleichnamigen Unternehmens, die mit einem Seitenverhältnis von 1.9:1 deutlich mehr als vergleichbare Leinwände im 2.40:1-Format anzeigen.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
  2. IT-Administrator / -innen (m/w/d)
    alpha trading solutions GmbH, Erding
Detailsuche

Die digitalen Kameras, von denen es nach Informationen von Cnet derzeit nur drei Stück auf der Welt gibt, sind mit 4K-Sensoren im 65-mm-Format ausgerüstet. Damit eine stereoskope Wiedergabe möglich ist, wurden gleich zwei der Bildsensoren in der Kamera untergebracht. Bei analogen Imax-Filmen wird auf 65 mm breitem Filmmaterial aufgezeichnet, das dann auf 70-mm-Filme für die Wiedergabe umkopiert wird. Cnet spekuliert, dass die native Auflösung der Sensoren sogar bei 8K liegt. Bei 4K können 100 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden.

  • Imax 3D Digital Camera (Bild: Imax)
  • Imax 3D Digital Camera (Bild: Imax)
  • Michael Bay (r.) in China bei Dreharbeiten zu Transformers: Ära des Untergangs (Bild: Paramount Pictures/ Andrew Cooper)
Imax 3D Digital Camera (Bild: Imax)

Die digitale Kamera ist klein und leicht genug, um sie auch auf einem Autodach, an einem Hubschrauber oder einem Kran montieren zu können, was der dynamischen Filmweise von Michael Bay beim Transformer-Films Ära des Untergangs zugutekam. Bei diesem Film wurde die Kamera für viele Szenen eingesetzt. Nach Informationen von Cnet wurde ein Prototyp der Kamera bereits beim 40-minütigen Dokumentarfilm Born to Be Wild (2011) und bei der 39-minütigen Imax-Dokumentation Island of Lemurs: Madagascar verwendet.

Die 65-mm-Filme des Imax-Systems sollen so schnell aber nicht verschwinden, wie der Hersteller mitteilte. Man wolle aber mehr Kameras herstellen, um sie Hollywood-Regisseuren anzubieten. Ob sie angenommen werden, steht auf einem anderen Blatt.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Imax hat auch eine Reihe von Festbrennweiten für die Kamera im Programm, die selbst entwickelt wurden. Als Speichermedium kommen zwei SSDs mit jeweils 512 GByte zum Einsatz. Zur Datenmenge der im Rohdatenformat abgelegten Sequenzen machte Imax keine Angaben.

Transformers 4: Ära des Untergangs erscheint am 17. Juli 2014 in den deutschen Kinos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


booyakasha 01. Jul 2014

Ich fand die 48 FpS beim Hobbit auch irgendwie unnatürlich. Leider habe ich zuwenig...

dts66 01. Jul 2014

haha ich hau mich weg. echt rechts links eine: dschhhhh! ich hätt dann auch gerne so...

dts66 01. Jul 2014

Auflösung immer höher, Panels und Programminhalte immer flacher :P

nw42 01. Jul 2014

Der Standard Lüfter für EPIC/Scarlett ist Schrott - umrüstset montieren und Ruhe...

Michael H. 01. Jul 2014

Mal von den ganzen Schienen und Drahtseilsystemen abgesehen... Ich denke einige glauben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  2. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

  3. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar - trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /