Abo
  • Services:

Transformer Pad TF303: Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

Asus bringt mit dem Transformer Pad TF303 ein neues Android-Tablet auf den deutschen Markt, das es auch mit LTE-Modem gibt. Wie bei den Transformer Pads üblich, gibt es gegen Aufpreis ein Tastatur-Dock dazu, um das 10-Zoll-Tablet in ein Netbook zu verwandeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Transformer Pad TF303
Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)

Das Transformer Pad TF303 hatte Asus Anfang Juni 2014 auf der Computex vorgestellt und gab heute bekannt, dass es im September 2014 auch in Deutschland verkauft wird. Das Tablet hat einen 10,1 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, das ergibt eine Pixeldichte von 222 ppi. Es gibt 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte.

  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
  • Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
Transformer Pad TF303 (Bild: Asus)
Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Das Tablet wird mit zwei verschiedenen Prozessoren angeboten. Das Modell mit LTE-Modem hat die Typbezeichnung TF303CL und läuft mit Intels 64-Bit-Quad-Core-Prozessor Atom Z3745 mit einer Taktrate von bis zu 1,8 GHz. Das Modell TF303K hat kein LTE-Modem, sondern nur WLAN-Unterstützung und wird mit einem Quad-Core-Prozessor aus Qualcomms Snapdragon-Reihe auf den Markt kommen. Nähere Details nannte Asus dazu nicht.

Kitkat ist vorinstalliert

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es auf der Gehäuserückseite eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, während auf der Displayseite für Videotelefonate eine 1,2-Megapixel-Kamera untergebracht ist. Beide Tablets unterstützen Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n, aber ohne ac-Standard. Ferner gibt es Bluetooth 4.0, einen GPS- und Glonass-Empfänger, Miracast-Support, Stereo-Lautsprecher sowie eine HDMI-Buchse.

Es erscheint mit Android 4.4 alias Kitkat und darauf läuft Asus eigene Bedienoberfläche ZenUI. Das Tabletgehäuse misst 257,5 x 178 x 9,9 mm und wiegt 595 Gramm. Mit einer Akkuladung wird eine Einsatzdauer von 9,5 Stunden versprochen. Unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird, gibt der Hersteller nicht an.

Tastaturdock gegen Aufpreis zu haben

Das Tablet gibt es auch im Paket mit einem passenden Tastaturdock mit Touchpad und großer USB-2.0-Schnittstelle, womit das Tablet sich in ein Netbook verwandelt. Zusammen mit Tastaturdock ist das Tablet dann 19,9 mm dick und 1,14 kg schwer .

Beide Modelle will Asus im September 2014 auf den Markt bringen. Das Transformer Pad TF303K wird 300 Euro kosten, mit Tastaturdock steigt der Preis auf 350 Euro. Das Transformer Pad TF303CL mit LTE-Modem kostet in der Basisversion 350 Euro und 400 Euro mit Tastaturdock.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  2. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  3. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)
  4. (Zugang für die ganze Familie!)

Trollversteher 25. Aug 2014

Ach. Und Du glaubst wirklich, mit Linux wärst Du vor der NSA sicherer als mit Windows...

Jasmin26 23. Aug 2014

????????

Auf 'ne Cola 23. Aug 2014

also ich weiß nichts von nem Surface 3 ich kenn nur ein Surface Pro 3 und das ist sein...

Denkanstoss 23. Aug 2014

Beim TF300 ist der Rahmen aber bei vielen beim Übergang zum Dock gebrochen - was auch von...

Denkanstoss 23. Aug 2014

Das Tablet - ginge also auch ^^


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /