• IT-Karriere:
  • Services:

Transformer Chi: Asus' 7-Millimeter-Tablet ab Februar erhältlich

Selbst das Core-M-Modell mit WQHD-Display ist bezahlbar, die kleineren Versionen erst recht: Vorerst nur für die USA hat Asus die Termine und Preise der Convertible-Serie Transformer Chi in Las Vegas bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus Transformer Book T300 Chi
Asus Transformer Book T300 Chi (Bild: Asus)

Das bereits auf der Computex im Juni 2014 gezeigte Transformer Chi 300 von Asus kommt endlich auf den Markt - aber zuerst nur in Taiwan, den USA und einigen anderen Ländern. Das teilte das Unternehmen im Anschluss an seine Pressekonferenz auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas mit.

  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Das Chi 300 kostet mit 12,5 Zoll großem Full-HD-Display nur 699 US-Dollar, 799 Dollar werden für die Version mit WQHD-Bildschirm verlangt. Dieser zeigt 2.560 x 1.440 Pixel. Beide Modelle gibt es mit 4 oder 8 GByte RAM und 64 oder 128 GByte großer SSD, die Preise für die unterschiedliche Bestückung nannte Asus noch nicht. In den USA sind die T300 ab Februar 2015 zu haben, der genaue Termin für den Marktstart in Deutschland steht immer noch nicht fest.

Mit einem 10-Zoll-Display ist das T100 Chi versehen, das 399 US-Dollar kostet. Dafür gibt es ein Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln, wie beim T300 in IPS-Technik. Hier gibt es nur eine Ausstattungsvariante, und zwar mit Intels Atom Z3775, der deutlich langsamer als der Core M des T300 ist. Er ermöglicht zusammen mit nur 2 GByte RAM und einer 64-GByte-SSD den für ein Windows-Tablet mit dieser Auflösung geringen Preis. Im zweiten Quartal 2015 soll das T100 Chi auf den Markt kommen, in welchen Ländern hat Asus-Chef Jonney Shih noch nicht gesagt. Einen Scherz hat der Mitbegründer des Unternehmens immer auf Lager: "Our Chi is thinner than Air", sagte Shih. Es war nicht die einzige Anspielung auf Apple, er verglich die Daten von Macbook Air und Transfomer Book Chi mehrfach.

  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
  • Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)
Asus stellt drei Modelle des Transformer Book Chi vor. (Fotos: Nico Ernst)

Noch kleiner und billiger ist das T90 Chi, das nur 299 US-Dollar kostet. Es hat ein 9-Zoll-Display mit 1.280 x 800 Pixeln und nur 32 GByte großer SSD sowie 2 GByte RAM. Für einen noch nicht bekannten Aufpreis gibt es eine 64 GByte große SSD, aber nicht mehr Arbeitsspeicher. Ungewöhnlich in dieser Größenklasse ist die mitgelieferte Tastatur. Zusammen mit dem Tablet wiegt das System nur 750 Gramm.

Während die Preise und technischen Daten überzeugen, ist Asus' Regionspolitik enttäuschend. Sollte das T300 Chi erst Ende des zweiten Quartals 2015 in Deutschland erscheinen, so wäre das über ein Jahr nach seiner Ankündigung.

Nachtrag vom 6. Januar 2015, 3:20 Uhr

Die Meldung wurde um Bilder von der Asus-Veranstaltung ergänzt. Darin finden sich auch die Datenblätter des T300 Chi und des T100 Chi. Das größere Modell wird nicht, wie auf Asus' Folien angegeben, nur mit einer 128-GByte-SSD erscheinen, sondern auch mit einem Laufwerk von nur 64 GByte. Die Passage im Text wurde entsprechend geändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)

Dwalinn 08. Jan 2015

Der Atom ist ja das Alleinstellungsmerkmal des X025TA. Mehr Leistung gibt es dann erst ab...

xmaniac 07. Jan 2015

Dann mach halt mal einen Cleanup und lager die Recovery auf einen Stick aus...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
      Weltraumsimulation
      Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

      Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
      Ein IMHO von Oliver Nickel

      1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
      2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
      3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

        •  /