Transformer 3 (Pro): Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake

Monate vor der Veröffentlichung demonstriert Asus ein erstes 2-in-1-Convertible mit Intels Kaby Lake genannten Prozessoren. Das etwas langsamere Transformer 3 nutzt wie das mit einem Skylake-Chip ausgestattete Transformer 3 Pro ein 12,6-Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus Transformer 3
Asus Transformer 3 (Bild: Andreas Sebayang)

Asus hat auf der Computex-Messe 2016 in Taipeh, Taiwan, das Transformer 3 und das Transformer 3 Pro vorgestellt. Bei beiden Geräten handelt es sich um Detachables ähnlich dem Surface 4 Pro, also Tablets mit abnehmbarer flacher Tastatur. Während die Pro-Version des Transformer 3 einen Skylake-U bis hinauf zu i7-Chips nutzt, stecken im regulären Transformer 3 Prozessoren vom Typ Kaby Lake. Die Noteboook-Pendants sind erst für Herbst 2016 geplant und stellen einen Refresh von Skylake mit schnellerer Grafikeinheit dar.

  • Transformer 3 Pro (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Transformer 3 Pro (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
  2. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Das Display der beiden Transformer misst 12,6 Zoll in der Diagonalen, löst mit 2.880 x 1.920 Pixeln auf und soll helle 450 Candela pro Quadratmeter erreichen, zudem unterstützt der Bildschirm Touch. Das Transformer 3 Pro ist laut Asus 8,35 mm flach und das Transformer 3 6,9 mm dünn. Im Transformer Pro 3 stecken nicht näher benannte Core-i5- und i7-Chips, offenbar mit Skylake-Architektur. Asus verbaut bis zu 16 GByte LPDDR3-2133-Arbeitsspeicher und eine 1-TByte-SSD, die per PCIe 3.0 x4 angeschlossen ist.

Mit Ethernet, VGA, einem Card-Reader und einem USB-Type-Port via Thunderbolt 3 ist das Transformer 3 Pro gut ausgestattet. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und kann angewinkelt werden, die Oberfläche des Clickpads besteht aus Glas. Das Transformer Pro 3 kostet mindestens 1.000 US-Dollar inklusive Stift, zur Verfügbarkeit hat sich Asus nicht geäußert.

  • Transformer 3 Pro (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Transformer 3 Pro (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Transformer 3 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Beim 695 Gramm schweren Transformer 3 soll ein Kaby Lake samt 8 GByte RAM verbaut werden, im Vorführmodell auf der Computex 2016 rechnet allerdings ein Core M mit Skylake-Technik. Verglichen mit dem Quasivorgänger Transformer T100 soll vor allem das Flash-Drive einen großen Unterschied machen: Statt einer lahmen eMMC verwendet Asus eine per Sata-6-GBit/s-Schnittstelle angebundene 256-GByte-SSD. Thunderbolt 3 ist ebenfalls vorhanden.

Golem Akademie
  1. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Startpreis des Transformer 3 beträgt 800 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /