Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork des Trainz Simulator
Artwork des Trainz Simulator (Bild: N3V Games)

Trainz Simulator: Neue Engine für Zugsimulationen

Artwork des Trainz Simulator
Artwork des Trainz Simulator (Bild: N3V Games)

Deutlich schönere Grafik und bessere Physikeffekte plant das Entwicklerstudio N3V Games mit einer von Grund auf neu programmierten Engine für seine Zugsimulationsreihe Trainz Simulator.

Seit 2001 arbeitet das australische Entwicklerstudio N3V Games auf Basis einer immer wieder nur leicht modifizierten Engine an seiner Zugsimulationsreihe Trainz Simulator. Jetzt steht ein Generationenwechsel bevor: eine brandneue Laufzeitumgebung mit dem Codenamen E2. Die soll Bahnhöfe, Schienen, Landschaften und vor allem Züge deutlich schöner darstellen können - und sogar rückwärtskompatibel zu bisherigen Trainz-Simulatoren sein.

Anzeige

Unter anderem soll die neue Engine High-Dynamic-Range-Rendering (HDR), aktuelle Shader, Per-pixel-Lighting in Echtzeit und weitere aktuelle Funktionen unterstützen - und das in 64 Bit und mit nativem Multithreading. Auch in der Abteilung Physikeffekte soll sich viel tun, was sowohl das Fahrverhalten als auch Details wie vom Wind verwehten Rauch sowie generell das Wetter betrifft.

Auf Basis der neuen Engine soll bis Dezember 2014 ein Titel mit dem Namen A New Era erscheinen, dessen Inhalt zum einen aus früheren Trainz-Programmen, zum anderen aus bis zu 16 neuen Zugstrecken besteht. Genau steht das noch nicht fest, weil N3V Games dabei eng mit externen Teams in aller Welt zusammenarbeitet - die meisten davon Eisenbahnfans.

Für die Fertigprogrammierung der neuen Engine und die Produktion von A New Era sucht N3V Games derzeit über die australische Ausgabe von Kickstarter nach Unterstützung in Höhe von 165.000 australischen Dollar (etwa 110.000 Euro). Rund 1.300 Unterstützer haben bislang knapp 140.000 australische Dollar (etwa 93.000 Euro) bereitgestellt, so dass das Erreichen des Ziels in den verbleibenden 13 Tagen ziemlich sicher erscheint.


eye home zur Startseite
Phreeze 06. Dez 2013

classic :) immer wieder lustig wenn man voll konzentriert die Brücke testen will, und...

Phreeze 06. Dez 2013

Openttd.org :) spiel ich täglich noch Stunden, wird ständig weiterentwickelt, hat keine...

MrReset 05. Dez 2013

RailWorks ist doch die Sim, wo die Züge die Nacht zwar erhellen, aber die Scheinwerfer...

SirFartALot 05. Dez 2013

Ist sie auch. Haben die Devs in einem Video auch so gesagt. Deren Engine ist genau fuer...

Anonymer Nutzer 04. Dez 2013

Ja die sind so perfekt dass sie eine simulieren eine Simulation zu sein ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HighTech communications GmbH, München
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 09:20

  2. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  3. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12

  4. Re: nothern light...?

    b1n0ry | 09:03

  5. Re: Dringende Fragen

    Zibidaeus | 08:46


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel