Abo
  • IT-Karriere:

Trainz Simulator: Neue Engine für Zugsimulationen

Deutlich schönere Grafik und bessere Physikeffekte plant das Entwicklerstudio N3V Games mit einer von Grund auf neu programmierten Engine für seine Zugsimulationsreihe Trainz Simulator.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Trainz Simulator
Artwork des Trainz Simulator (Bild: N3V Games)

Seit 2001 arbeitet das australische Entwicklerstudio N3V Games auf Basis einer immer wieder nur leicht modifizierten Engine an seiner Zugsimulationsreihe Trainz Simulator. Jetzt steht ein Generationenwechsel bevor: eine brandneue Laufzeitumgebung mit dem Codenamen E2. Die soll Bahnhöfe, Schienen, Landschaften und vor allem Züge deutlich schöner darstellen können - und sogar rückwärtskompatibel zu bisherigen Trainz-Simulatoren sein.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Unter anderem soll die neue Engine High-Dynamic-Range-Rendering (HDR), aktuelle Shader, Per-pixel-Lighting in Echtzeit und weitere aktuelle Funktionen unterstützen - und das in 64 Bit und mit nativem Multithreading. Auch in der Abteilung Physikeffekte soll sich viel tun, was sowohl das Fahrverhalten als auch Details wie vom Wind verwehten Rauch sowie generell das Wetter betrifft.

Auf Basis der neuen Engine soll bis Dezember 2014 ein Titel mit dem Namen A New Era erscheinen, dessen Inhalt zum einen aus früheren Trainz-Programmen, zum anderen aus bis zu 16 neuen Zugstrecken besteht. Genau steht das noch nicht fest, weil N3V Games dabei eng mit externen Teams in aller Welt zusammenarbeitet - die meisten davon Eisenbahnfans.

Für die Fertigprogrammierung der neuen Engine und die Produktion von A New Era sucht N3V Games derzeit über die australische Ausgabe von Kickstarter nach Unterstützung in Höhe von 165.000 australischen Dollar (etwa 110.000 Euro). Rund 1.300 Unterstützer haben bislang knapp 140.000 australische Dollar (etwa 93.000 Euro) bereitgestellt, so dass das Erreichen des Ziels in den verbleibenden 13 Tagen ziemlich sicher erscheint.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...

Phreeze 06. Dez 2013

classic :) immer wieder lustig wenn man voll konzentriert die Brücke testen will, und...

Phreeze 06. Dez 2013

Openttd.org :) spiel ich täglich noch Stunden, wird ständig weiterentwickelt, hat keine...

MrReset 05. Dez 2013

RailWorks ist doch die Sim, wo die Züge die Nacht zwar erhellen, aber die Scheinwerfer...

SirFartALot 05. Dez 2013

Ist sie auch. Haben die Devs in einem Video auch so gesagt. Deren Engine ist genau fuer...

Anonymer Nutzer 04. Dez 2013

Ja die sind so perfekt dass sie eine simulieren eine Simulation zu sein ;-)


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /