Abo
  • Services:

Traditionsunternehmen: Fernsehgeräte-Hersteller Metz stellt Insolvenzantrag

Metz ist einer der wenigen deutschen Fernsehgeräte-Hersteller - oder war es, denn das Unternehmen musste einen Insolvenzantrag stellen. Ob Metz weitergeführt werden kann, muss nun der Verwalter prüfen. Bei einem anderen TV-Hersteller aus Deutschland hat das erfolgreich geklappt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Metz-Werk in Zirndorf
Das Metz-Werk in Zirndorf (Bild: Metz)

Der Hersteller von Fernsehgeräten Metz musste einen Insolvenzantrag stellen, teilte das Amtsgericht Fürth mit. Betroffen sind rund 550 Mitarbeiter des mittelständischen Familienunternehmens. Der vorläufige Insolvenzverwalter muss nun prüfen, ob es möglich ist, das Unternehmen fortzuführen. Der Druck der Hersteller aus Fernost hatte dem Unternehmen, das auf Fachhandelsvertrieb und eine deutsche Produktionsstätte setzte, erheblich zugesetzt. Mehrere Jahre lang sollen Verluste angehäuft worden sein.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Metz aus Zirndorf in der Nähe von Nürnberg baut Fernseher, Blitzlichter und andere Beleuchtungslösungen für Fotostudios. Für Industriekunden werden Kunststoffteile gefertigt.

Vorerst soll der Geschäftsbetrieb weitergehen. Ein Investor wird gesucht. Die Hoffnung ist nicht unberechtigt, dass es für das Unternehmen weitergeht. Der Fernsehgeräte-Hersteller Loewe, der Mitte 2013 in Schwierigkeiten geriet, konnte gerettet werden, weil sich nach langer Suche ein Investor fand. Ungefähr drei Viertel aller Arbeitsplätze konnten erhalten werden.

Das Unternehmen Metz wurde 1938 von Paul Metz gegründet und 1993 nach dessen Tod von seiner Frau weitergeführt. Helene Metz zog sich erst Mitte 2010 mit 85 Jahren aus der Geschäftsführung zurück. Sie ist bis jetzt Alleingesellschafterin und Vorsitzende des Beirats des Unternehmens.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 12,99€
  4. 2,99€

Der Spatz 21. Nov 2014

Wieso sollte ein Dacia einen nicht Komfortable von A nach B bringen? Und da es ja um...

Der Spatz 21. Nov 2014

Bekannt war Metz eigentlich eher bei "Knipsern" für die Blitzgeräte. Zuverlässig, Haltbar...

User_x 20. Nov 2014

zukunft sind halt riesen pc-monitore...

Scorcher24 20. Nov 2014

.. an Metz mechet I a. Ich hoffe es geht weiter für Metz. Die sollten Computer Monitore...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /