Trådfri: Smarte Beleuchtung von Ikea

Smarte Heimbeleuchtung gibt es bisher nur in wenigen Haushalten. Ikea will das ändern und ab Oktober 2016 LED-Leuchtmittel, LED-Lichtpaneele und Türen mit LED-Beleuchtung anbieten, die sich aus der Ferne dimmen oder farblich verändern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea Trådfri: Steuerungstechnik steckt im Leuchtmittel.
Ikea Trådfri: Steuerungstechnik steckt im Leuchtmittel. (Bild: Ikea)

Mit Ikea Trådfri sollen Nutzer ihre Heimbeleuchtung künftig mit der Fernbedienung schalten können. So sollen Dimmfunktionen und Änderungen der Farbtemperatur möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
Detailsuche

Ikea will fernsteuerbare LED-Leuchtmittel, LED-Lichtpaneele und Türen mit LED-Beleuchtung auf den Markt bringen. Der Nutzer muss bisher verwendete Leuchtmittel einfach gegen eine Trådfri-Lampe auswechseln. Die Steuerungstechnik steckt im Leuchtmittel.

  • Ikea: Smarte Belichtung (Bild: Ikea)
  • Ikea: Smarte Belichtung (Bild: Ikea)
  • Ikea: Smarte Belichtung (Bild: Ikea)
Ikea: Smarte Belichtung (Bild: Ikea)

Über die Fernbedienung sollen bis zu zehn Lichtquellen gesteuert werden können. Offen sind bisher das Kommunikationsprototokoll und die Frage, ob auch eine App-Steuerung wie bei Philips Hue möglich sein wird.

Zunächst will Ikea seine neue Leuchtmittelserie nur in einem begrenzten Gebiet anbieten. Ab dem 1. Oktober 2016 werden die Geräte in Schweden, der Tschechischen Republik, Italien und Belgien verkauft. In allen anderen Ländern, darunter Deutschland, gibt es Trådfri-Leuchtmittel ab April 2017.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ikea verkauft in Deutschland bereits Lampen, Beistelltische und separate Ladeschalen für Smartphones mit Qi-Ladetechnik. So lassen sich die Geräte schnurlos laden. Auch vorhandene Möbel lassen sich umrüsten.

Nachtrag vom 28. September 2016, 10:00 Uhr

Ikea hat mittlerweile auch Unterlagen bei der Federal Communications Commission (FCC) in den USA eingereicht. Daraus ist nicht klar zu erkennen, welches Transportprotokoll eingesetzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

kaymvoit 29. Sep 2016

... und eine App-Steuerung. Wo mein Handy ist, weiß ich meistens, im Gegensatz zu 5...

Car5t3n 29. Sep 2016

Leider steht da nur, dass der Chip Zigbee kompatibel ist... aber auch dass er BT-LE und 2...

Anonymouse 29. Sep 2016

Nunja, ein bisschen mehr kann man damit natürlich schon anstellen. Aber wer die Birne...

Berner Rösti 29. Sep 2016

Das ist die Frage, wie viele Lichtschalter du eben immer drücken möchtest und wo sie...

Kunze 28. Sep 2016

...allein weil es endlich Panels gibt. Wenn die dann noch farbig eingestellt werden...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /