Trådfri: Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Ikea erweitert seine Smart-Home-Reihe Trådfri um ein Filament-Leuchtmittel, das dank eines künstlichen Glühdrahts wie eine Glühbirne vergangener Tage wirken soll. Das LED-Leuchtmittel ist dimmbar, lässt sich mit einer Fernbedienung steuern und in eine Trådfri-Smart-Home einbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Filament-Leuchtmittel von Ikea
Das neue Filament-Leuchtmittel von Ikea (Bild: Ikea)

Ikea hat in Deutschland mit dem Verkauf eines neuen LED-Leuchtmittels begonnen. Das maximal 250 Lumen helle Leuchtmittel kostet 10 Euro und ist Teil der smarten Trådfri-Reihe. Damit lässt es sich einfach in ein bestehendes Trådfri-System einbinden. Alternativ kann es auch eigenständig mit einer separat erhältlichen Fernbedienung genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Geräteverwaltung
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
Detailsuche

Der Leuchtstreifen ist wie der Glühfaden einer klassischen Glühbirne gedreht (Filament), was einen Antik-Effekt erzeugen soll. Das Licht gibt Ikea mit "behaglich warmweiß" an, es dürfte sich entsprechend gut für Wohnräume eignen. Das Glas ist bräunlich, was den antiken Charme unterstreicht.

Das LED-Leuchtmittel ist dimmbar, dafür können Nutzer eine separat erhältliche Fernbedienung verwenden. Mit dieser kann das Leuchtmittel allein oder im Verbund mit anderen Lampen gesteuert werden. Ein fest verbauter Dimmer ist Ikea zufolge nicht mit dem Leuchtmittel verwendbar.

Trådfri ist ohne Bridge nutzbar

Das Trådfri-System benötigt keine Bridge, um ein relativ umfangreiches fernsteuerbares System aufzubauen. Einzelne Leuchtmittel können einer Fernbedienung zugeordnet und gleichzeitig angeschaltet oder gedimmt werden. Alternativ kann auch das neue Leuchtmittel in ein Bridge-System eingebunden werden; dann lässt es sich automatisiert und auch aus der Ferne steuern.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ein kabelloser Dimmer ist bei Ikea bereits für 6 Euro erhältlich. Dieser eignet sich eher für die Wandmontage. Wer lieber eine tragbare Fernbedienung haben möchte, bekommt diese für 10 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ArthurDaley 15. Nov 2019

Oh Gott, wir werden alle erblinden. Was geht denn hier ab? Hypochonder ist noch...

dantist 14. Nov 2019

Tradfri hat einen CRI von > 90. Das war für mich der Grund, von Philips Hue umzusteigen...

elcaron 14. Nov 2019

Ich habe in fast der ganzen Wohnung Floaltpanels und wegen ungünstiger Lichtschalter auch...

elcaron 14. Nov 2019

Ist mir bei Floalt nie aufgefallen. Und das, obwohl ich den Gateway an OpenHAB habe und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. 470 bis 694 MHz: TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten
    470 bis 694 MHz
    TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten

    Alle TV-Sender, der DVB-T2-Betreiber und Konzertveranstalter wehren sich zusammen gegen die Mobilfunkkonzerne. Es geht um Frequenzen.

  3. Segway: Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen
    Segway
    Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen

    Segway-Ninebot hat ein Addon für seinen E-Scooter veröffentlicht. Das macht aus dem Gefährt einen bewaffneten Kampfroboter für Kinder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • LG OLED48A19LA 756,29€ • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /