Abo
  • Services:
Anzeige
Groupon will die Marke Gnome künftig nicht mehr verwenden.
Groupon will die Marke Gnome künftig nicht mehr verwenden. (Bild: Gnome Foundation)

Trademark: Gnome gewinnt Markenstreit gegen Groupon

Groupon will die Marke Gnome künftig nicht mehr verwenden.
Groupon will die Marke Gnome künftig nicht mehr verwenden. (Bild: Gnome Foundation)

In der Auseinandersetzung um die Markenrechte an dem Namen Gnome wird Groupon auf sämtliche Ansprüche verzichten. Die Gnome Foundation bedankt sich dafür bei der Community.

Anzeige

"Nach weiteren Gesprächen mit der Open-Source-Community und der Gnome Foundation haben wir uns dazu entschieden, unsere noch ausstehenden Markenanmeldungen für Gnome fallenzulassen. Wir werden einen neuen Namen für unser Produkt wählen", teilte Groupon in einer kurzen Stellungnahme mit. Die Gnome Foundation zeigte sich erfreut über diesen aus ihrer Sicht positiven Ausgang der Auseinandersetzung um die Markenrechte an dem Namen.

Wie das Projekt des freien Desktops übereinstimmend mitteilte, werde Groupon auf sämtliche der 28 angemeldeten Marken mit dem Namen Gnome verzichten. "Die Beteiligten arbeiten gemeinsam an einer für beide Seiten akzeptablen Lösung, ein Prozess, der bereits begonnen hat", heißt es weiter. Insbesondere dankt das Gnome-Projekt für die breite Unterstützung, die es erhalten habe. Das Überwältigende an freier Software sei, dass sie eine fantastische Gemeinschaft von Menschen erschaffe, die bereit seien, für das Richtige zu kämpfen.

In den seit Mai andauernden Gesprächen setzte sich die Gnome Foundation mit Groupon über die Markenrechte an dem Namen Gnome auseinander. Dies führte aus Ansicht des freien Projekts aber nicht zu dem erhofften Ergebnis, so dass schließlich juristisch gegen die Anmeldungen der Marken von Groupon vorgegangen werden sollte. Wohl wegen der darauf folgenden, weltweiten Unterstützerkampagne und dem großen Medienecho entschied sich das Unternehmen, nicht weiter an seinen Markenanmeldungen festhalten zu wollen.

Da das Gnome-Projekt bis zu 80.000 US-Dollar an Kosten für die formalen Rechtsstreitigkeiten veranschlagte, rief es zu Spenden auf. Bereits in der Ankündigung hieß es, dass nicht benötigte Spenden dazu verwendet würden, "Gnome zu unterstützen und zu verbessern". In sehr kurzer Zeit wurden bislang mehr als 70.000 US-Dollar gesammelt, die nun der Gnome Foundation, wie andere Spenden auch, für ihre Arbeit zugutekommen.


eye home zur Startseite
Fringe 12. Nov 2014

Das ist mir schon klar. Ich wollte Groupon nur "helfen"... ^^

Magnet0 12. Nov 2014

+1

TrashFan 12. Nov 2014

Kunst =).



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KEB Automation KG, Barntrup
  2. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Achso

    ML82 | 02:47

  2. Re: Cooles Thema aber...

    ManMashine | 02:28

  3. Re: Mod für Ark

    lestard | 02:06

  4. Re: Nicht außergewöhnlich

    HorkheimerAnders | 01:57

  5. Re: Perfekt für Razer Kunden!

    t3st3rst3st | 01:22


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel