Tracking: Mit zwei Airtags gegen E-Scooter-Diebe

Zwei in einem E-Scooter versteckte Apple Airtags haben dazu geführt, dass der Roller nach einem Diebstahl wiedergefunden werden konnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Das versteckte Airtag ist kaum sichtbar.
Das versteckte Airtag ist kaum sichtbar. (Bild: Dan Guido/Twitter)

Der Geschäftsführer eines IT-Sicherheitsunternehmens hat seinen vor einem New Yorker Restaurant gestohlenen E-Scooter dank eines versteckten Airtags erfolgreich orten und wiederfinden können. Bei Twitter berichtete Dan Guido ausführlich, wie sich alles abspielte.

Stellenmarkt
  1. First-Level-Supporter (m/w/d)
    PHYTEC Messtechnik GmbH, Mainz
  2. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
Detailsuche

Demnach hatte er zwei Airtags versteckt, weil er davon ausging, dass ein Dieb nach solchen Geräten suchen würde. Eines der beiden Airtags platzierte er etwas auffälliger, damit ein Dieb möglichst nicht nach einem zweiten Tracker suchen würde.

Die alarmierte Polizei war zunächst nicht in der Lage, bei der Suche zu unterstützen, weil die Beamten noch nie von Airtags gehört hatten. Sie lehnten erst jede Hilfe ab, halfen ihm nach einer Woche dann aber doch. Die Anti-Tracking-Funktion der Airtags wurde offenbar nicht aktiviert.

Der Diebstahl konnte nach Nutzung der Wo-Ist-App in weniger als einer Stunde aufgeklärt werden. Der gestohlene E-Tretroller befand sich in einem E-Bike-Laden, in dem nur gebrauchte Räder standen. Die Angestellten stritten erst alles ab. Nachdem Guido ihnen aber zeigte, dass die Airtags mit seinem iPhone gekoppelt waren, gaben sie den E-Scooter heraus.

Neu Apple AirTag 4er Pack
Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Bestohlene empfiehlt, den Verloren-Modus nicht zu aktivieren, weil dieser Diebe sofort auf die Spur des Airtags bringen würde. Gleichzeitig sollte der Eigentümer schnell handeln, damit die Anti-Tracking-Funktion nicht aktiviert werde, die Diebe ebenfalls aufmerksam machen würde. Zudem empfiehlt er, nichts ohne die Polizei zu unternehmen: Er habe im Laden von einem Angestellten sogar eine Todesdrohung bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /