• IT-Karriere:
  • Services:

Tracker Radar: Duck Duck Go gibt Liste für Tracker-Blocker frei

Der auf datenschutzfreundliche Internet-Angebote spezialisierte Anbieter Duck Duck Go hat seine Liste mit bekannten Tracking-Domains im Web veröffentlicht. Diese kann nun von anderen Projekten genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Duck Duck Go blockt Tracker und legt seine Liste dazu nun offen.
Duck Duck Go blockt Tracker und legt seine Liste dazu nun offen. (Bild: Duck Duck Go)

Das wohl vor allem durch seine Suchmaschine bekannte Unternehmen Duck Duck Go hat seinen sogenannten Tracker Radar veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine recht ausführliche Liste bekannter Tracker im Web, die über mehrere Webseiten hinweg eingesetzt werden. Duck Duck Go erstellt diese Liste selbst für seine Produkte und hat zusätzlich dazu auch den Code als Open Source veröffentlicht, mit dem die Liste erstellt wird.

Stellenmarkt
  1. ModuleWorks GmbH, Aachen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Wie das Unternehmen in seiner Ankündigung schreibt, werden die meisten Tracker-Listen, die derzeit genutzt werden, manuell erstellt und gepflegt. Das führe dazu, dass die Listen oft veraltete Informationen enthielten und nicht wirklich umfassend seien. Darüber hinaus führten diese anderen Listen auch dazu, dass Webseiten nicht mehr richtig funktionierten.

Duck Duck Go will diese Mängel für seinen Tracker Radar dadurch beheben, dass die Liste des Unternehmens als Teil seines Web-Crawling-Prozesses erstellt wird. Immerhin werde die so automatisch erzeugte Liste dadurch ständig aktualisiert und laufend getestet, heißt es.

In der Liste selbst finden sich neben den eigentlichen Domains viele weitere Metadaten, wie die Häufigkeit des Auftauchens bei Crawlen, Informationen zur Cookie-Policy der Domains oder eventuellem Fingerprinting, Subdomains und einigem mehr. Hinzu kommen sogenannte Entity-Dateien, mit denen leicht die Unternehmen gefunden werden sollen, die zu verschiedenen Domains gehören.

Das Unternehmen möchte mit der Offenlegung erreichen, dass nun mehr Nutzer diesen Tracker Radar verwenden. Darüber hinaus sollen Entwickler diese Liste in ihre eigenen Trackingschutz-Angebote integrieren und Duck Duck Go hofft, dass die Liste zum Untersuchen der Tracker-Landschaft im Web von Forschern genutzt wird. Die Liste steht unter einer nicht-kommerziellen Creative-Commons-Lizenz auf Github bereit, der Code zum Erstellen der Liste jedoch unter Apache-2-Lizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 18,99€
  3. 16,49€

FreiGeistler 13. Mär 2020

Welche denn? Das will ich mir anschauen.

ibsi 06. Mär 2020

Oh cool, danke Dir (und ihm)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
AfD und Elektroautos
"Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
  2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
  3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


      •  /