Abo
  • IT-Karriere:

TP Link Archer CR700v: Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

Weiterhin nur Fritzbox. Der einzige andere Hersteller, der außer AVM einen Kabelrouter auf den deutschen Markt bringen will, hat das Projekt aufgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Archer CR700v
Der Archer CR700v (Bild: TP-Link)

Der mehrfach angekündigte Kabelrouter TP Link Archer CR700v wird nicht auf den deutschen Markt kommen. Das hat der technische Support des Unternehmens einem Leser von Golem.de mitgeteilt. Der Hersteller schafft die Anpassung auf EuroDocsis 3.0 nicht.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

In einer E-Mail heißt es: "Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der Archer CR700v auf Eis gelegt wurde, da es in der Entwicklung vom Router und Anpassung von Docsis auf Euro Docsis erhebliche Schwierigkeiten gab. Nach derzeitigem Stand wird es unserseits in absehbarer Zeit keine Kabelmodems oder -router mit Euro Docsis geben." Ursprünglich sollte der Archer CR700v im vierten Quartal 2016 verfügbar sein. TP Link hat Anfragen von Golem.de zu der Einstellung nicht beantwortet.

Im August 2016 war das Gerät bereits in den USA verfügbar, es kostet bei Amazon.com 108 US-Dollar.

Der Archer CR700v des chinesischen Herstellers ist sowohl Kabelmodem als auch WLAN-Router: Das geplante Eurodocsis-3.0-Kabelmodem sollte eine Downstream-Rate von bis zu 900 MBit/s bieten und den WLAN-Standard 802.11ac unterstützen. Zwei RJ11-Schnittstellen ermöglichen den Anschluss analoger Geräte an die VoIP-Telefonie, zwei USB-Ports für Netzwerkspeicher und Drucker sowie vier LAN-Ports gibt es ebenfalls. Das Gerät unterstützt IPv6.

TP Link: Features des Kabelrouters

Beamforming-Technologie soll bei Bedarf die sechs Antennen nur Signale in bestimmte Richtungen senden lassen. Verschlüsselung ist per WPS-Taste möglich. Weitere Funktionen sind die Kindersicherung und die Zugangskontrolle, außerdem lässt sich ein Gäste-WLAN einrichten. Bei Bedarf lässt sich das WLAN auch über einen Schalter am Gerät abschalten.

Seit dem 1. August 2016 können Nutzer selbst bestimmen, welchen Router sie an ihrem Anschluss nutzen. Verbraucher können derzeit zwischen den drei Fritzboxen 6430, 6490 und 6590 wählen. Netgear sagte im August 2017 auf Anfrage von Golem.de, dass weiterhin nicht geplant sei, ein Kabelmodem oder einen Kabelrouter auf den deutschen Markt zu bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

LinuxMcBook 20. Sep 2017

Wenn es in Deutschland nicht schon immer nur Zwangsrouter im Kabelnetz gegeben hätte...

wasdeeh 20. Sep 2017

Wohl eher UnityMedia...:)

LinuxMcBook 19. Sep 2017

Hoffen wir mal, dass es nur das ist. Dann gibt es vielleicht für Docsis 3.1 etwas...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /