Toyota-Tochter: Lexus zeigt erste Bilder seines Elektro-Sportwagens

Lexus plant einen Sportwagen, der rein elektrisch 700 km fährt. Erste Bilder des Elektroautos mit Festkörperakku wurden jetzt veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Lexus Elektro-Sportwagen
Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)

Die Toyota-Tochter Lexus will vier Elektromodelle entwickeln, darunter ihren ersten E-Sportwagen. Dieser soll mit einem Festkörper-Akku ausgerüstet werden und bis zu 700 km fahren, teilte das Unternehmen mit. Die meisten Informationen beziehen sich aber auf das Aussehen des Luxuswagens.

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Program Manager (m/w/d)
    Fidor Bank AG, München
Detailsuche

Der neue Sportwagen soll mit seinen markanten Proportionen und der niedrigen Fahrzeughöhe zeigen, wie die Designrichtung der Marke in Zukunft aussehen soll. Optisch erinnert das Fahrzeug an den Supersportwagen Lexus LFA mit V10-Motor, der von 2010 bis 2012 500 Mal gebaut wurde.

Das Elektroauto soll von null auf 100 km/h im niedrigen Zwei-Sekunden-Bereich beschleunigen und einen Feststoff-Akku nutzen. Dieser soll eine Reichweite von mehr als 700 Kilometern ermöglichen, wobei Lexus den Prüfzyklus nicht angegeben hat.

Ein genaues Datum, wann das Fahrzeug auf den Markt kommen oder was es kosten soll, verriet Lexus noch nicht.

  • Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
  • Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
  • Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
  • Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
  • Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
Lexus Elektro-Sportwagen (Bild: Lexus)
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Toyota will der erste Autohersteller der Welt sein, der ein Elektroauto mit Feststoff-Akkus anbietet.

Neben Toyota investieren auch Mercedes-Benz und Stellantis sowie andere Autohersteller in Festkörperakkus. So hat Volkswagen bereits 2018 100 Millionen Dollar in den Anbieter Quantumscape gesteckt. Das Unternehmen verschweigt bislang wichtige Angaben zur Energiedichte seiner Prototypen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


marcometer 16. Feb 2022

Für wie ambitioniert man das nun halten mag sei mal dahingestellt, mir persönlich...

Drumma_XXL 16. Feb 2022

Man muss ja nicht unbedingt die Batterie am Stück lassen und die Batterie muss auch...

m.leonberger 16. Feb 2022

einen Wiesmann GT5... also von der Seitenlinie her. Mir gefällt das Design.

unbuntu 15. Feb 2022

Im Gegensatz zu Toyota ist das Heck hier aber aufgeräumt und wirklich stylisch. Bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /