• IT-Karriere:
  • Services:

Toyota Mirai: Berliner Polizei setzt Brennstoffzellenautos ein

Auf Streife mit Wasserstoff: Die Berliner Polizei erprobt zwei Toyota Mirai. Die viertürige Limousine wird künftig insbesondere bei regelmäßigen Kontrollfahrten genutzt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mirais für die Berliner Polizei
Mirais für die Berliner Polizei (Bild: Toyota)

Die Berliner Polizei hat zwei Toyota Mirai mit Streifenwagen-Ausstattung gekauft. Die Brennstoffzellenfahrzeuge sind mit der polizeiblauen Beklebung, Blaulicht, Martinshorn und Funkvorrüstung ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte/Ahlten

Das Auto bietet vier Sitzplätze und soll für Kontrollfahrten sowie Transport und Beförderung genutzt werden. In Berlin gibt es fünf Wasserstofftankstellen, so dass die Betankung kein Problem darstellt.

Der Toyota Mirai soll mit einer Tankfüllung 500 km weit kommen. Das ist ein ordentlicher Wert, zumal das Betanken mit Wasserstoff etwa fünf Minuten dauert - also vergleichbar mit dem Tankvorgang mit herkömmlichem Treibstoff ist. Die Brennstoffzelle im Mirai gewinnt aus dem Wasserstoff Strom für den Elektroantrieb.

Das Auto ist 4,81 Meter lang und hat eine Motorleistung von 113 kW. In 9,6 Sekunden erreicht das Fahrzeug 100 km/h und kann auf 175 km/h beschleunigen. Ohne Umrüstungskosten auf ein Polizeifahrzeug kostet der Mirai 78.600 Euro.

Die Anschaffung wurde über das Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) finanziell unterstützt. Dieses wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Landes Berlin gefördert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. 10,49€
  3. 4,49€
  4. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...

Jorgo34 20. Jul 2020

Werden ja immer besser die Vergleiche Herr V.! :) Ich find Räder z.B. auch total...

Komischer_Phreak 09. Feb 2020

Ja. eScooter werden natürlich am regulären Netz geladen. Das selbe dürfte auch für die...

Dwalinn 04. Feb 2020

Meinst du den neuen oder den alten 4- Sitzer?

DeepSpaceJourney 04. Feb 2020

150PS ist echt wenig. Da hat ja mein Motorrad mehr.

thinksimple 03. Feb 2020

Mann braucht diesen schon nicht mehr anderweitig herstellen.


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /