• IT-Karriere:
  • Services:

Toyota: Herkömmliche Kameras sollen Städte kartieren

Für das autonome Fahren werden hochpräzise Karten benötigt, doch die sind bisher nur mit teurem Equipment zu erstellen. Toyota experimentiert mit einfachen Dashboard-Kameras als Ersatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Funktionserkennung in der Innenstadt von Tokio
Funktionserkennung in der Innenstadt von Tokio (Bild: Toyota)

Toyota will normale Kameras einsetzen, um detaillierte Stadtpläne für selbstfahrende Autos zu erstellen. Mandali Khalesi, Vice President Automated Driving beim Toyota Research Institute-Advanced Development, sagte: "Die derzeit automatisierte Kartenentwicklung basiert auf hochpreisigen, spezialisierten Mapping-Fahrzeugen, die in begrenzter Anzahl eingesetzt werden, und einem langwierigen manuellen Prozess zur zuverlässigen Erstellung von HD-Karten. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Carmera, um die Erstellung von HD-Karten zu automatisieren und die automatisierte Mobilität für alle zu ermöglichen."

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg
  2. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath

Entwickler von Toyota und Carmera planen ein Proof of Concept, um die prinzipielle Durchführbarkeit zu demonstrieren. Dabei werden sowohl Toyotas Safety Sense-basierte Kameras als auch herkömmliche Dashcams verwendet, um Kartendaten in der Tokioter Innenstadt zu generieren. Das monatelang laufende Experiment soll vorhandene digitale Kartendaten und optische Daten miteinander vermengen, um Straßenmarkierungen, Bordsteine und andere Details zu erkennen, die ein autonomes Fahrzeug benötigt, um sich besser orientieren zu können.

Auf diese Weise könnten Stadtpläne nicht nur sehr viel günstiger für das autonome Fahren erstellt werden, meint Toyota - und auch kleinere Straßen würden so digital erfasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  3. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  4. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)

the_second 01. Mär 2019

Also das was Mapillary schon macht? https://www.mapillary.com/app/?lat=52.50690272055556...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
    •  /