Tourbox: Tragbares Eingabegerät für Photoshop und Lightroom

Das kleine Eingabegerät Tourbox soll die Steuerung von Photoshop und Lightroom vereinfachen und mit Grafiktabletts und der Mausbedienung harmonieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tourbox
Tourbox (Bild: Kickstarter)

Die Tourbox ist für die Verwendung neben einem Grafiktablett oder einer Maus konzipiert und soll die Bedienung des Rechners erleichtern. Über eine Kickstarter-Kampagne sucht ein Hersteller finanzielle Unterstützung für das kleine Eingabegerät. Die Tourbox ist vornehmlich für Bildverarbeitungssoftware wie Adobe Photoshop und Lightroom gedacht und verfügt über einen Drehknopf, ein Mausrad, Tasten und Schieber.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler Java (w/m/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter*innen (m/w/d) im Prozessmanagement
    Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
Detailsuche

Die Bedienelemente der Tourbox sollen sich vom Anwender auf die ihm passende Genauigkeit und Beschleunigung einstellen lassen, wobei jede Taste nach eigenen Wünschen belegt werden kann. Mit dem Eingabegerät sollen Nutzer Pinselgröße, Härte, Farbfluss und Deckkraft schnell anpassen sowie Aktionen wie das Vergrößern und Verkleinern und das Verschieben eines Bildausschnitts durchführen können.

Das Gerät ist sowohl mit Windows als auch mit MacOS kompatibel. Die Tourbox soll mindestens 90 US-Dollar kosten und voraussichtlich noch im Dezember 2018 verschickt werden. Dazu kommen Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren. Das Finanzierungsziel von rund 8.700 Euro hat die Kampagne schon um ein Mehrfaches überschritten. Mittlerweile sagten Unterstützer etwa 66.000 Euro zu.

Wie bei allen Crowdfunding-Projekten ist es jedoch möglich, dass Unterstützer das als Belohnung versprochene Gerät nicht erhalten. Bei vielen Projekte kommt es zudem zu Verspätungen, und das geplante Auslieferungsdatum kann nicht gehalten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

  2. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /