Abo
  • Services:

Tourbox: Tragbares Eingabegerät für Photoshop und Lightroom

Das kleine Eingabegerät Tourbox soll die Steuerung von Photoshop und Lightroom vereinfachen und mit Grafiktabletts und der Mausbedienung harmonieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tourbox
Tourbox (Bild: Kickstarter)

Die Tourbox ist für die Verwendung neben einem Grafiktablett oder einer Maus konzipiert und soll die Bedienung des Rechners erleichtern. Über eine Kickstarter-Kampagne sucht ein Hersteller finanzielle Unterstützung für das kleine Eingabegerät. Die Tourbox ist vornehmlich für Bildverarbeitungssoftware wie Adobe Photoshop und Lightroom gedacht und verfügt über einen Drehknopf, ein Mausrad, Tasten und Schieber.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Bedienelemente der Tourbox sollen sich vom Anwender auf die ihm passende Genauigkeit und Beschleunigung einstellen lassen, wobei jede Taste nach eigenen Wünschen belegt werden kann. Mit dem Eingabegerät sollen Nutzer Pinselgröße, Härte, Farbfluss und Deckkraft schnell anpassen sowie Aktionen wie das Vergrößern und Verkleinern und das Verschieben eines Bildausschnitts durchführen können.

Das Gerät ist sowohl mit Windows als auch mit MacOS kompatibel. Die Tourbox soll mindestens 90 US-Dollar kosten und voraussichtlich noch im Dezember 2018 verschickt werden. Dazu kommen Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren. Das Finanzierungsziel von rund 8.700 Euro hat die Kampagne schon um ein Mehrfaches überschritten. Mittlerweile sagten Unterstützer etwa 66.000 Euro zu.

Wie bei allen Crowdfunding-Projekten ist es jedoch möglich, dass Unterstützer das als Belohnung versprochene Gerät nicht erhalten. Bei vielen Projekte kommt es zudem zu Verspätungen, und das geplante Auslieferungsdatum kann nicht gehalten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. (-78%) 4,44€

redbullface 15. Okt 2018

Ich nutze manchmal ein Wacom Tablet und da wäre so ein Werkzeug schon ergänzend. Auch...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /