Abo
  • Services:

TouchPal: So arbeitet die neue Wischtastatur für iOS 8

Apple hat bei der Präsentation von iOS 8 auf dem WWDC angekündigt, dass App-Entwickler eigene Software-Tastaturen anbieten können. Touchpal zeigt nun, wie so etwas aussehen kann.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Touchpal-Tastatur für iOS 8
Touchpal-Tastatur für iOS 8 (Bild: Touchpal)

Die Touchpal-Softwaretastatur für iOS 8 wird mit Wischgesten bedient. Das Video, das der Hersteller vorab veröffentlichte, demonstriert, wie diese Tastatur selbst auf dem verhältnismäßig kleinen Bildschirm des iPhone funktioniert.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. ProLeiT AG, Leverkusen

Auch Konkurrent Swype arbeitet bereits an einer iOS-Version seiner Tastatur, die es bislang für Android gab. Natürlich werden auch die anderen Hersteller von Softwaretastaturen wie Fleksy, Adaptxt und Swiftkey gerade fieberhaft an der Umsetzung ihrer Anwendungen für iOS 8 arbeiten. Fleksy hatte bisher nur einen Screenshot seiner Lösung veröffentlicht.

TouchPal biete außerdem eine automatische Korrektur und eine Wortvorhersage, berichtete Macrumors. Im Video werden diese Funktionen jedoch nicht gezeigt, was nahelegt, dass sie noch nicht fertig sind.

Wann Touchpals Tastatur für iOS 8 auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Spätestens mit der Veröffentlichung von iOS 8 im Herbst 2014 dürfte es soweit sein.

Wer iOS 8 mangels Entwicklerkonto noch nicht hat, kann trotzdem schon jetzt mit der iOS-App Swiftkey Note ausprobieren, wie Wischtastaturen funktionieren. Swiftkey Note für iOS ist eine App zum Erfassen von Notizen. Darin ist bereits eine solche Softwaretastatur eingebaut, die jedoch nicht systemweit funktioniert, sondern nur in dieser App.

Swiftkey Note ist kostenlos in Apples iTunes App Store erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 1,29€
  3. 3,99€

H2drux 04. Jul 2014

Ich find die einfache aber Optisch passende iOS Tastatur eigentlich sehr gut gelungen...

nic1204 17. Jun 2014

Laut deinem anderen Beitrag schreibst du ja auch doppelt so schnell wie es der Rekord...

Fatal3ty 14. Jun 2014

Deine WPM ist Fantasy. So schnell gibt es nirgend. Rekord haben 86 WPM erreicht ohne...

Netspy 14. Jun 2014

Und da gibt es noch unzählige mehr davon, nicht nur vom einsamen Patent-Weltmeister...

TTX 13. Jun 2014

Ich weiß ja nicht das du da redest, aber ein unbedarfter User sagt dir folgendes: Ich...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /