Abo
  • Services:
Anzeige
Touchjet Wave: Gestensteuerung für den Fernseher
Touchjet Wave: Gestensteuerung für den Fernseher (Bild: Indiegogo)

Touchjet Wave: Gestensteuerung für jeden Fernseher

Touchjet Wave: Gestensteuerung für den Fernseher
Touchjet Wave: Gestensteuerung für den Fernseher (Bild: Indiegogo)

Der Touchjet Wave kann jeden Fernseher mit einer Gestensteuerung nachrüsten. Das Zubehör wird oben an den Rand des TVs gesteckt und überwacht den unmittelbaren Bereich vor der Displayoberfläche mit Infrarotkameras. Fingerbewegungen werden dadurch erkannt und in Befehle umgewandelt.

Anzeige

Der Touchjet Wave verwandelt den Fernseher nicht in einen Touchscreen, sondern ermöglicht, dass der Anwender mit Fingerbewegungen vor der Bildschirmoberfläche Gesten erzeugen kann, die mit dem Gerät erkannt werden. Dazu muss der Sensor oben am Gehäuse festgeklemmt werden. Das Gerät wird über Indiegogo finanziert und basiert auf Android.

Der Touchjet Wave wird in den HDMI-Eingang des Fernsehers gesteckt und soll mit Bildschirmdiagonalen von 20 bis 80 Zoll funktionieren. Damit die Erkennung erfolgreich ist, muss der Sensor erst kalibriert werden. Danach soll jede Android-App mit den Fingern gesteuert werden können. Das beinhaltet auch Spiele, Streamingapps wie Netflix, Youtube sowie Anwendungen wie Microsoft Office oder Google Docs. Anstelle der Finger kann auch ein Stift mit weicher Spitze verwendet werden, um die Steuerung zu übernehmen. Das soll Fingerabdrücke auf dem Display verhindern.

Wie gut und vor allem wie schnell Touchjet Wave reagiert, lässt sich aus den spärlichen Produktinformationen nicht ablesen. Wer nicht direkt vor dem Bildschirm stehen und mit den Fingern die Kontrolle übernehmen will, kann auch ein Smartphone nutzen, das dann wie eine Fernbedienung funktioniert und per Bluetooth oder WLAN mit dem Touchjet Wave Kontakt aufnehmen soll.

Der Entwickler hat auf Indiegogo innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 100.000 US-Dollar zugesagt bekommen. Die Geräte kosten ab 100 US-Dollar und sollen im März 2016 verschickt werden.


eye home zur Startseite
al-bundy 14. Aug 2015

Es genügt nicht, nur davon gehört zu haben. Man muss auch wissen, was es bedeutet. Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Axians IT Solutions GmbH, Ulm, Stuttgart, München, Nürnberg oder Karlsruhe
  4. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: vergleich gegen Guetzli?

    ad (Golem.de) | 02:29

  2. Re: Hab noch nie verstanden ...

    yummycandy | 02:22

  3. Re: starb doch mit der förderung

    chapchap | 01:58

  4. Re: Autonomes Fahren macht dumm

    Sharra | 01:52

  5. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    chapchap | 01:38


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel