Abo
  • Services:
Anzeige
Blutmond: Die nächste Supermond-Finsternis gibt es 2033.
Blutmond: Die nächste Supermond-Finsternis gibt es 2033. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Totale Mondfinsternis: Der Mond wurde rot

Blutmond: Die nächste Supermond-Finsternis gibt es 2033.
Blutmond: Die nächste Supermond-Finsternis gibt es 2033. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Am frühen Montagmorgen färbte sich der Mond rot: Er durchquerte den Kernschatten der Erde und erschien fahl rot. Dabei war er gut zu sehen, weil er gerade besonders groß erscheint.

Glück für Himmelsgucker: In vielen Teilen Deutschlands blieb der Himmel in der Nacht zum Montag klar. So war die totale Mondfinsternis mit dem rot schimmernden Blutmond gut zu sehen. Die Mondfinsternis war ein besonderes Ereignis, weil der Mond der Erde gerade sehr nahe ist.

Anzeige
  • Blutmond: Am frühen Morgen des 28. September 2015 gab es eine totale Mondfinsternis. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Naturereignis begann um kurz nach 3 Uhr, ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... als der Mond in den Kernschatten ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... der Erde eintrat. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Mondfinsternis fiel mit einem Supermond zusammen - das kommt nur alle paar Jahrzehnte vor. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Blutmond: Am frühen Morgen des 28. September 2015 gab es eine totale Mondfinsternis. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Pech hatten die Mondbeobachter beispielsweise in Schleswig-Holstein, Teilen Niedersachsens und im Norden Nordrhein-Westfalens. Nebel oder Hochnebel versperrte ihnen den Blick auf den Mond. Eine dichte Wolkendecke lag über Sachsen und dem östlichen Bayern, zwischen Passau, Regensburg und dem Bayrischen Wald. Gut zu sehen hingegen war das Naturschauspiel unter anderem in Hamburg und in Berlin. In der Hauptstadt verfolgten einige Frühaufsteher die Mondfinsternis am Brandenburger Tor.

Lichtbrechung lässt Mond erröten

Bei einer totalen Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond in einer Reihe. Die Erde hält das Licht der Sonne ab, der Mond befindet sich im Schatten der Erde. Er wird aber nicht ganz verdunkelt, weil die Erdatmosphäre das Sonnenlicht filtert und in den Kernschatten hineinstreut. Durch Lichtbrechung erscheint der Mond rot - ähnlich wie bei rotem Sonnenuntergang. In früheren Zeiten wurde der Mond deshalb auch Blutmond genannt.

Das Besondere an dieser Mondfinsternis war, dass sie mit einem sogenannten Supermond zusammentraf. So wird der Mond genannt, wenn er auf seiner Umlaufbahn um die Erde dieser am nächsten ist. Er erscheint dann etwa 14 Prozent größer als im Mittel.

Dass Supermond und Mondfinsternis zusammen auftreten, ist sehr selten. Die letzte Supermond-Finsternis gab es 1982. Die nächste findet erst wieder 2033 statt.


eye home zur Startseite
VerkaufAlles 29. Sep 2015

Jaja.... 1999.... Wär cool gewesen wenn ich es nicht verpennt hötte. Dafür sind die...

Prypjat 28. Sep 2015

Hell ist keine Farbe. Hell ist höchstens das Bier. :D Freut mich, wenn ich Dich erheitern...

matok 28. Sep 2015

So schön rot sah es bei mir auch nur auf dem Fotoapparat aus. Mit bloßen Auge ist der...

Crogge 28. Sep 2015

Hatte leider kein Stativ dabei aber man kann die Farbe, die Phasen und den Schatten sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  3. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    marlborobluefresh | 00:19

  2. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    nicosocha | 00:18

  3. Re: Nutzt WIRKLICH noch jemand VGA-Anschlüsse?

    marcelpape | 00:17

  4. Das coolste an Super Novas

    Ach | 00:16

  5. Netzkarte, Signalanzeige - keine Aussagekraft bei O2

    Stepinsky | 00:09


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel