Total War: In Warhammer 3 kämpfen sechs Fantasy-Fraktionen

Viermal Chaos und zwei Armeen der Ordnung: Creative Assembly hat Total War Warhammer 3 angekündigt - und eine Riesenkarte als Erweiterung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Total War: Warhammer 3
Artwork von Total War: Warhammer 3 (Bild: Sega)

Das zu Sega gehörende Entwicklerstudio Creative Assembly hat Total War - Warhammer 3 angekündigt. Das Strategiespiel soll im Laufe von 2021 für Windows-PC und kurz darauf als Umsetzung von Feral Interactive für Linux und MacOS auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Junior Strategieberater (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Flensburg, Hamburg, Kiel
  2. Trainee (m/w/d) Anwendungsentwicklung C#
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
Detailsuche

Der dritte Serienteil startet mit sechs Fraktionen. Vier davon gehören dem Chaos an: Khorne führt seine dunkle Armee als Gott des Krieges ins Feld, während Nurgle für Krankheit und andere Plagen steht.

Slaanesh ist als Gott des Exzesses der Anführer von Dämonen, während Tzeentch für Hexerei steht. Laut den Entwicklern ist das Szenario rund um die Herrschaft von Karl Franz angesiedelt, wichtigste - aber nicht einzige - Quelle ist offenbar die achte Ausgabe der Warhammer Fantasy Battles.

Gegen das Chaos stemmen sich zwei Fraktionen: zum einen das aus dem Norden stammende Volk der Kislev unter Eiszauberin Katarin. Und zum anderen ein neues Volk, nämlich die an das alte China erinnernden Cathayaner.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neuen Fraktionen hat Creative Assembly gemeinsam mit Games Workshop entwickelt, so dass alle Charaktere und Einheiten offizieller Teil der Fantasywelt sind.

Die Entwickler kündigen in umfangreichen FAQ auf ihrer Webseite eine ungewöhnliche Erweiterung an: eine riesige Karte, auf der neben den genannten Völkern aus Warhammer 3 auch die Fraktionen aus den beiden Vorgängern antreten können - die man dafür allerdings besitzen muss.

Ob die Nutzer auf dieser Map dann im Multiplayer antreten oder sich in Scharmützeln oder Ähnlichem schlagen, ist noch unklar. Immerhin wird ausdrücklich gesagt, dass Warhammer 3 gleich zum Start einen Mehrspielermodus enthalten wird. In dem sollen ausdrücklich Käufer über Steam und den Epic Game Store miteinander und gegeneinander antreten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JTR 05. Feb 2021

Wir können ja für euch Deutschen diese Spielserie verbieten, also einfach exklusiv in...

Dekatelon 04. Feb 2021

CA hat doch mit Three Kingdoms bewiesen, dass das auch in einem Total War Spiel funktioniert

quineloe 04. Feb 2021

Ist wohl ganz gut, dass ich nur Warhammerspiele spiele und keine anderen Total War...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /