Abo
  • Services:

Total War: Editor für Do-it-yourself-Schlachtfelder

Erstmals gibt es einen Editor für die Total-War-Reihe direkt vom Hersteller. Erfahrene Strategen können damit ihre eigenen Schlachtfelder mit Engpässen, Wäldern, Flüssen und benutzerdefinierten Bereitstellungszonen aus dem Boden stampfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ted, der Editor für Total War Shogun 2
Ted, der Editor für Total War Shogun 2 (Bild: Sega)

"Ted" - der knuffige Name gehört dem ersten offiziell von Creative Assembly und Publisher Sega veröffentlichten Moddingtool für Total War. Spieler können damit neue Karten für Schlachten in Shogun 2 und der Erweiterung Fall of The Samurai erstellen. Die Möglichkeiten des Werkzeugs sind groß: Benutzer können Geländetyp und -höhe ändern, die Bibliotheken enthalten Hunderte von Schlachtfeldrequisiten wie Bäume, Gebäude, Eisenbahnlinien und Küstenartillerie. Damit lassen sich komplexe Burgen und Landschaften erstellen.

  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
  • Ted, Editor für Total War Shogun 2
Ted, Editor für Total War Shogun 2

Die Karten können in jeder benutzerdefinierten "VS AI"- und jeder Multiplayer-Schlacht eingesetzt werden. Der Gegner des Spielers erhält automatisch Zugriff auf die Karte. Wer Shogun 2 oder Fall of The Samurai besitzt, kann sich den Editor ab sofort über den Bereich "Tools" der Bibliothek von Steam kostenlos auf seinen PC laden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

grenzreiter 24. Mai 2012

Da ich mir Shogun 2 eh zulegen wollte, ist der Editor jetzt noch mehr Anreiz, das Spiel...


Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /