Total War: Creative Assembly stellt Warhammer 2 vor

Vier neue Völker und eine Kampagne rund um den Großen Mahlstrom: Das Entwicklerstudio Creative Assembly hat das Echtzeit-Strategiespiel Total War - Warhammer 2 für Windows-PC angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Total War - Warhammer 2
Artwork aus Total War - Warhammer 2 (Bild: Creative Assembly)

Das britische, zu Sega gehörende Entwicklerstudio Creative Assembly hat sein Echtzeit-Strategiespiel Total War - Warhammer 2 offiziell angekündigt. Eine große Überraschung ist das nicht, schließlich wurde dieses Warhammer von vornherein als Trilogie angelegt.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager IT-Compliance (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. IT Linux Administrator (m/w/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
Detailsuche

Die Kampagne soll Spieler auf die Kontinente im fernen Westen der Alten Welt versetzen. Es gibt vier neue klassische Völker: Hochelfen, Dunkelelfen, Echsenmenschen sowie eine weitere Rasse, die erst später präsentiert wird. Spieler kämpfen auf verzauberten Inseln, im Hinterland, auf Moorterrain und in Dschungeln. Dabei geht es um die Herrschaft über den kollabierenden Großen Mahlstrom.

Mit Hilfe einer Reihe von arkanen Ritualen kann jedes Volk den Mahlstrom stabilisieren oder zerrütten - je nach politischer Motivation. Das Ganze soll dann in einem besonders aufwendigen Endspiel gipfeln, bei dem es um das Schicksal der gesamten Fantasywelt geht.

Warhammer 2 soll noch 2017 für Windows-PC auf den Markt kommen. Kurz nach der Veröffentlichung soll eine riesige, kombinierte Kampagnenkarte mit Regionen der Alten und der Neuen Welt kostenlos für alle Besitzer von Teil 1 und 2 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nybro 03. Apr 2017

Schon mal was von "Return of Reckoning" gehört ? https://www.returnofreckoning.com/

ArcherV 02. Apr 2017

Jap...Einer der Gründe warum ich Total War nur im SP Spiele.

ArcherV 31. Mär 2017

Imho war der letzte gute Teil Empire Total War. Shogun 2 hab ich wegen dem Setting nicht...

hoben 31. Mär 2017

Jo, ist so ziemlich bestätigt (siehe reddit).

grorg 31. Mär 2017

Wurde auch mal Zeit ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /