Abo
  • Services:

Total War Battles Kingdom: Serverseitige Schlachten über mehrere Plattformen

Ein Königreich im 10. Jahrhundert zu regieren - keine einfache Aufgabe. In Kingdom, dem nächsten Spiel der Total-War-Battles-Serie, sollen Gefechte immerhin auf vielen Plattformen möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Total War Battles Kingdom
Artwork von Total War Battles Kingdom (Bild: Creative Assembly)

Mit Kingdom arbeitet das britische Entwicklerstudio Creative Assembly an einem weiteren Teil seiner Serie Total War Battles. Der Strategie- und Aufbautitel ist in der chaotischen Welt des 10. Jahrhunderts angesiedelt. Spieler müssen ein Königreich aufbauen und taktische Schlachten schlagen. Dabei gilt es, an die Bedürfnisse des Reiches ebenso zu denken, wie eine mächtige Armee gegen benachbarte Königreiche ins Feld zu führen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wer mag, soll gigantische Mehrspielerschlachten gegen andere Lords bestreiten und so um den Thron kämpfen können. Auch Mittel wie Täuschung, Spionage und Verrat an Freund und Feind sind möglich. Die Kämpfe sollen nur rund zwei bis drei Minuten lang und so auch für unterwegs zwischen zwei S-Bahn-Haltestellen möglich sein.

Anders als im Vorgänger Shogun wird Kingdom aber auf dem Server berechnet, so dass Spieler nahtlos zwischen den geplanten Plattformen Windows-PC, Mac OS und Tablet hin und her wechseln können. Kingdom wird Free-to-Play, ähnlich wie das recht fair monetarisierte Shogun. Wer möchte, darf sich auf dem PC bereits für die demnächst stattfindende Beta anmelden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

manitu 04. Dez 2014

Ernsthaft? du beschwerst dich über Werbung, wenn du dir Werbung angucken möchtest? Ist...


Folgen Sie uns
       


Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /