Abo
  • IT-Karriere:

Total War: Attila kriegt es mit den Kelten zu tun

Die keltischen Stämme der Ebdani, der Kaledonier und der Pikten greifen in die Kriege von Total War Attila ein: Entwickler Creative Assembly kündigt als Erweiterung ein Kulturpaket rund um die Kelten an.

Artikel veröffentlicht am ,
Total War Attila - Kelten-Kulturpaket
Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: The Creative Assembly)

Eigentlich herrscht in Total War Attila kein Mangel an Fraktionen, trotzdem will das britische Entwicklerstudio Creative Assembly demnächst auch die Kelten in den Krieg schicken. Sie sind Teil eines Kulturpakets, das die keltischen Stämme der Ebdani, der Kaledonier und der Pikten enthält. Jede der neuen Einheiten verfügt über die Fähigkeit, auch außerhalb der regulären Startzone platziert zu werden - eine Guerilla-Eigenschaft, die selbst hinter feindlichen Linien für Tod und Verderben sorgen könne, schreiben die Entwickler.

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Auch sonst sei es die große Stärke der Kelten, überfallartig zuschlagen, brandschatzen und plündern zu können. Dabei ziehe jede der drei Fraktion sowohl Nutzen aus eigenen, aber auch aus gemeinsamen kulturellen Eigenschaften, die das Einkommen aus diesen Aktivitäten erheblich steigern können sollen. Neben den zusätzlichen Einheiten soll eine neue Kelten-Übersicht für die Rekrutierung von Streitkräften zur Verfügung stehen.

  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
  • Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)
Total War Attila - Kelten-Kulturpaket (Bild: Sega)

Zusätzlich soll Attila durch das Kulturpaket um weitere Missionsziele, Fähigkeiten und Tier-5-Gebäude sowie um eine zusätzliche Ereigniskette erweitert werden. Ein Veröffentlichungstermin liegt noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 3,40€

Hubbe 19. Mär 2015

Gerade bei der Total War Reihe ist es nie verkehrt, wenn man abwarten, bis auf Steam ein...

garthako 18. Mär 2015

CA, wo bleibt Blood and Gore? Das liegt doch sicherlich schon in der Schublade, was ist...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /