Abo
  • Services:
Anzeige
3D-gedruckter Gartenpavillon in Form eines Schlosses
3D-gedruckter Gartenpavillon in Form eines Schlosses (Bild: Total Kustom)

Total Kustom: US-Unternehmen will Dracula-Schloss 3D-drucken

3D-gedruckter Gartenpavillon in Form eines Schlosses
3D-gedruckter Gartenpavillon in Form eines Schlosses (Bild: Total Kustom)

Ein Nachbau des vermeintlichen Dracula-Schlosses auf einem Hügel, der Vampirhügel heißt: Das US-Unternehmen Total Kustom hat ein ungewöhnliches 3D-Druck-Projekt initiiert. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sucht es Unterstützung.

Graf Dracula im Nordwesten der USA: Das US-Unternehmen Total Kustom will ein Schloss im US-Bundesstaat Washington errichten. Aber das Unternehmen will es nicht einfach nur bauen, und es geht auch nicht um irgendein Schloss: Total Kustom will das Dracula-Schloss mit einem 3D-Drucker aufbauen.

Anzeige

Das im US-Bundesstaat Minnesota ansässige Unternehmen hat Stroybot2 entwickelt, einen transportablen 3D-Drucker, der Beton verarbeitet. Damit will das Unternehmen Häuser aufbauen. Total-Kustom-Gründer Andrey Rudenko hat sich vor einigen Jahren in seinem Garten einen Pavillon in Form eines Schlosses gedruckt.

Ein Haus ist schnell gedruckt

Vorteil der Technik ist die Geschwindigkeit: 2015 hat das Unternehmen einen Anbau für ein Hotel auf den Philippinen gedruckt. Die reine Bauzeit für das 130 Quadratmeter große Appartement inklusive Whirlpool aufzubauen, betrug nur 100 Stunden.

Standort für das gedruckte Dracula-Schloss wird nahe dem Lake Chelan sein, etwa 130 Kilometer östlich von Seattle. Errichtet werden soll es an einer Stelle, die ausgerechnet Vampire Hills heißt.

Dracula war wohl nie im Dracula-Schloss

Das sogenannte Dracula-Schloss, das Total Kustom auf dem Vampirhügel nachdrucken will, ist Schloss Bran in Siebenbürgen, in Rumänien. Es wird so genannt, weil es dem Schloss ähnelt, das Bram Stoker in seinem Vampir-Roman Dracula beschreibt. Vlad III. Drăculea, das Vorbild für die Titelfigur, war mutmaßlich nie dort.

Um das Projekt zu finanzieren, hat Total Kustom eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter initiiert. Eine Million US-Dollar will Total Kustom bis zum 29. April sammeln. Die Erfolgschancen dürften eher übersichtlich sein: Nach den ersten Tagen sind noch nicht einmal 10 US-Dollar zusammengekommen.

3D-Drucken mit Beton

Das Projekt selbst mag ungewöhnlich sein. Aber 3D-gedruckte Bauwerke gibt es schon: Kürzlich wurde in einem Vorort der spanischen Hauptstadt Madrid eine 3D-gedruckte Brücke eingeweiht. Dazu wurde der 3D-Drucker D-Shape eingesetzt, den der Italiener Enrico Dini entwickelt hat.

In Amsterdam arbeitet das niederländische Architekturbüro Dus Architects seit einigen Jahren am 3D Print Canal House Project, das aus 3D-gedruckten Blöcken gebaut wird. Ein chinesisches Bauunternehmen hat 2016 ein zweistöckiges Haus im Schichtverfahren mit einem 3D-Drucker aus Beton aufgebaut.


eye home zur Startseite
itza 02. Mär 2017

Wie gesagt ich wagte es nur zu bezweifeln. Sollte in dem Sinne halt heißen, dass ich mir...

Prinzeumel 02. Mär 2017

Ich dachte eigentlich für Gebäude aus beton wird üblicherweise Stahlbeton eingesetzt?

itza 02. Mär 2017

Also Kanäle für Wasser, Abwasser, Strom werden auch im normalen Hausbau größtenteils im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mittelerde Collection 25,97€)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Re: Nach Update immer noch über Grenzwert...

    solaris1974 | 05:14

  2. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    mrgenie | 05:13

  3. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    solaris1974 | 05:12

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    mrgenie | 05:05

  5. Re: alte Lasermaus

    Shik3i | 04:49


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel