Abo
  • Services:

Total Commander 7.57a: Fehlerkorrekturen für Windows-Dateimanager

Die Version 7.57a des Windows-Dateimanagers Total Commander ist erschienen. Damit werden vor allem Fehler aus dem Update auf den Total Commander 7.57 beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Total Commander 7.57a bringt Fehlerkorrekturen.
Total Commander 7.57a bringt Fehlerkorrekturen. (Bild: Golem.de)

Christian Ghisler hat ein Update für den Total Commander veröffentlicht. Mit der Version 7.57a werden vor allem einige Fehler beseitigt, die es seit dem Update auf den Total Commander 7.57 gegeben hat. Wie auch die Vorversion bringt das aktuelle Update keine neuen Funktionen.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Host Europe GmbH, Hürth

Mit dem Update auf Total Commander 7.57a soll die Berechnung der Verzeichnisgrößen mittels Tastenkombination Alt+Umsch+Enter nach dem Kopieren von Dateien im Hintergrund wieder wie erwartet funktionieren. Auch die Textauswahl mit der Maus soll wieder wie gewohnt arbeiten, wenn Dateien nach dem Inhalt verglichen wurden.

Künftig wird die Auswahl automatisch aufgehoben, sobald eine Datei oder ein Verzeichnis in ein separates Archiv gepackt wurde. Zuvor blieb die Dateiauswahl bestehen. Schließlich gibt es keine Hänger mehr, sobald Dateien zum Hintergrund-Transfer-Manager hinzugefügt wurden. Und im Hintergrund werden dann Icons korrekt geladen und die Verzeichnisgröße richtig ermittelt.

Mit dem Update auf Total Commander 7.57 wurde es möglich, aus einer CAB-Datei mit einem aktiven Filter auch versteckte Dateien auszupacken. Darüber hinaus wurden Probleme mit der Kompatibilitätswarnung von Windows 8 und mit einer neuen Löschmethode des Papierkorbs beseitigt.

Updates gibt es kostenlos

Den Total Commander gibt es in der Version 7.57a für die Windows-Plattform zum Preis von rund 32 Euro. Die Software wird aus der Schweiz geliefert, wo sie für 40 Schweizer Franken angeboten wird. Bei der Lieferung kann es passieren, dass sich dazu die deutsche Einfuhrumsatzsteuer addiert. Dann ergibt sich ein Gesamtpreis von rund 38 Euro.

Updates sind generell kostenlos, so dass Bestandskunden ohne Aufpreis auf die aktuelle Version wechseln können. Eine registrierfähige Testversion steht zum Download zur Verfügung und kann 30 Tage lang ausprobiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. 45,99€ Release 04.12.

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /