• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba: Winziger 16-Megapixel-Sensor mit Phasenvergleichs-Autofokus

Toshiba hat mit dem T4KC3 einen rückwärtig belichtenden CMOS-Sensor im Miniaturformat vorgestellt, der für dünne Smartphones und Tablets geeignet ist. Die damit ausgerüsteten Kameramodule können dank einiger Sensoren auf der Sensoroberfläche einen Phasenvergleichs-Autofokus nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
T4KC3
T4KC3 (Bild: Toshiba)

Toshibas neuer BSI-Sensor (Backside Illumination) T4KC3 ist in CMOS-Technik im 1/2,7-Zoll-Format gefertigt. Die Sensorfläche misst 5,37 x 4,04 mm, die einzelnen Pixel weisen einen Abstand von nur 1,12 Mikrometern auf. Toshiba hat auch Kameramodule zum Testen des Sensors samt Objektiv und Autofokus gebaut, die eine Fläche von 8,5 x 8,5 mm bedecken.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Der Autofokus kann wie bei Spiegelreflexkameras oder einigen spiegellosen Systemkameras mit Hilfe eines Phasenvergleichs erfolgen, weil die erforderlichen Sensoren auf der Oberfläche des T4KC3 eingelassen wurden. Sie erzeugen keine Bildinformationen, sondern dienen der Triangulation - also der Entfernungsbestimmung zum anvisierten Motiv. Dabei werden die Daten von mindestens zwei durch die gleiche Optik schauenden Autofokussensoren ausgewertet. Durch diese Technik soll die Scharfstellung besonders schnell möglich sein.

Neben Fotos mit 16 Megapixeln sollen auch Videos in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde und Full-HD-Filme mit 60 Bildern pro Sekunde bzw. 720p mit 240 Bildern pro Sekunde möglich sein. Damit diese Aufnahmen nicht unterbelichtet sind, obwohl die Belichtungszeit pro Bild sehr kurz ist, hat Toshiba den sogenannten Bright-Mode entwickelt. Damit wird die Bildhelligkeit um das bis zu Vierfache erhöht.

Die Serienproduktion soll im Dezember 2015 beginnen, wobei die Hersteller erste Exemplare zur Bemusterung schon im September erhalten sollen. Wann die ersten Smartphones und Tablets mit dem neuen Sensor auf den Markt kommen werden, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. 11,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Anonymer Nutzer 20. Jul 2015

Wenn ich jetzt theoretisch entscheiden müsste ob ich hier, als dein (theoretischer...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /