Toshiba: SDHC-Karten schreiben mit 240 MByte/s

Toshiba hat mit der Exceria Pro eine neue SDHC-Kartenserie auf den Markt gebracht. Die Karten sollen Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 240 MByte pro Sekunde erreichen. Angesichts von 4K-Videoauflösungen ist das nur sinnvoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba Exceria Pro
Toshiba Exceria Pro (Bild: Toshiba)

SD-Karten gibt es wie Sand am Meer und sie unterscheiden sich vornehmlich durch ihre Speicherkapazität und ihre Geschwindigkeit. Besonders interessant sind hohe Schreibgeschwindigkeiten immer dann, wenn besonders viele Daten in kurzer Zeit anfallen - beispielsweise bei hochauflösendenden Fotos im Serienbildmodus oder bei Filmen in hohen Auflösungen und Bitraten.

Stellenmarkt
  1. Senior Cloud Engineer Azure - Cloud Engineer
    über grinnberg GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Senior Data Scientist (m/f/d)
    Heraeus Business Solutions GmbH, Hanau
Detailsuche

Die UHS-II-Karten der Serie Exceria Pro mit konservativen 16 und 32 GByte Speicherkapazität sollen sehr schnell zu Werke gehen. Der japanische Hersteller gibt Schreibgeschwindigkeiten von maximal 240 MByte pro Sekunde an.

Außerdem will Toshiba eine Serie von Exceria-SDXC-Karten auf den Markt bringen, die zwar 32 beziehungsweise 64 GByte Kapazität aufweisen und auch UHS-II-kompatibel sind, aber nur 120 MByte pro Sekunde speichern können. Bei allen erwähnten Karten soll die Lesegeschwindigkeit bei 260 MByte pro Sekunde liegen.

Die Karten der Pro-Serie sollen im Oktober auf den Markt kommen. Die langsameren, aber mit mehr Speicherkapazität ausgerüsteten normalen Exceria-Modelle sollen erst im November erscheinen. Preise verriet Toshiba bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lala Satalin... 17. Jul 2013

Was für ein Codec nutzen die denn? Geben die das an? AVCHD oder doch irgendwas...

tibrob 17. Jul 2013

Welche Jobs wären das? Ich rede von Video, nicht Foto. Schlag mich tot, aber m.W. wird...

xenofit 17. Jul 2013

Das kannst du knicken. Die sind wenns gut läuft mit usb2 angeschlossen. Da sind in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /