Abo
  • Services:
Anzeige
All-in-One mit Haswell-CPU
All-in-One mit Haswell-CPU (Bild: Toshiba)

Toshiba Qosimo PX30t: All-in-One-PC als Entertainment-Zentrale

All-in-One mit Haswell-CPU
All-in-One mit Haswell-CPU (Bild: Toshiba)

Toshiba hat mit dem Qosimo PX30t einen All-in-One-PC mit 23-Zoll-Touchscreen vorgestellt, der auch als Home-Entertainment-Zentrale dienen soll. Für genügend Leistung sorgt dabei Intels aktuelle CPU-Generation Haswell.

Toshibas Qosmio PX30t ist ein All-in-One-PC, der vor allem als Home-Entertainment-Zentrale gedacht ist. Sein 23 Zoll großer 10-Finger-Touchscreen löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und besitzt eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Ob ein TN- oder IPS-Panel verwendet wird, ist nicht bekannt.

Anzeige
  • Toshiba Qosimo PX30t (Bilder: Toshiba)
  • Toshiba Qosimo PX30t
  • Toshiba Qosimo PX30t
  • Toshiba Qosimo PX30t
Toshiba Qosimo PX30t

Im Inneren arbeitet je nach Variante ein mit 2,6 GHz getakteter Intel Core i5-3230M oder ein Core i7-4700MQ, der mit 2,4 GHz taktet. Letzterer gehört zur aktuellen Haswell-Generation. Als Grafikeinheit ist bei ersterem Intels HD-4000-Grafik verbaut. Die Speicherausstattung liegt bei 8 GByte RAM verteilt auf zwei SODIMM-Steckplätze. Hinzu kommen eine 1-TByte-HDD und ein DVD-Laufwerk.

In der Haswell-Variante ist als dedizierte Grafikeinheit eine Geforce GT 740M von Nvidia verbaut. 16 GByte Arbeitsspeicher verteilt auf zwei SODIMM-Steckplätze, eine 3-TByte-Festplatte und ein Blu-ray-Laufwerk mit BDXL-Unterstützung sind ebenso verbaut.

Als Schnittstellen stehen bei beiden Gigabit-Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n, vier USB 3.0- und zwei USB-2.0-Anschlüsse und ein HDMI-Output zur Verfügung. Dieser kann in 4K-Auflösung Bildmaterial an externe Bildschirme übertragen. Zum Streamen von Bild und Ton kann auch auf Intels Wireless-Display-Technologie zurückgegriffen werden.

Im 552 x 293 x 49 mm großen und 8,78 kg schweren Gehäuse sind vier Stereolautsprecher von Harman-Kardon verbaut. Ausgeliefert werden die All-in-One-PCs mit vorinstalliertem Windows 8 sowie einer Maus mit Windows-Taste und einer Tastatur.

Die Haswell-Variante wird für 1.650 Euro erhältlich sein, die etwas schwächere Variante mit Core-i5-Prozessor für 1.250 Euro. Wann die Geräte in Deutschland verfügbar sein werden, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
redmord 06. Jun 2013

Jopp. Verstehe zum Beispiel nicht, weshalb noch Notebooks ohne Touchscreen präsentiert...

sardello 06. Jun 2013

Beschichtet heißt aber wahrscheinlich auch wieder glatte Oberfläche?!? Nur eine...

flasherle 06. Jun 2013

Bitte mit Akku und vom fuss abnehmbar, dann wär das endlich mal eine tabeltgröße die auch...

volkerswelt 05. Jun 2013

Ähm weil ich das dato nicht gefunden habe ... ich danke dir für deine beiden Links! :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Was soll der Hype um das 3310?

    h3nNi | 11:40

  2. Re: Toller Artikel, coole Technik

    notthisname | 11:39

  3. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  4. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel