Excite 7.7 mit 7,7-Zoll-Amoled-Display

Auch beim Gewicht unterbietet Toshiba das Apple-Tablet; das Excite 10 wiegt 599 Gramm. Das Toshiba-Tablet soll eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden erreichen. Auch hier gibt es keine Auskünfte, unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird. Wie das große Modell muss das Excite 10 nach spätestens sieben Tagen wieder an die Steckdose, wenn es nur herumliegt. Es hat wie das große Modell einen Micro-HDMI-Anschluss sowie einen Steckplatz für normale SD-Karten.

  • Toshiba Excite 10
  • Toshiba Excite 10
  • Toshiba Excite 10
  • Toshiba Excite 10
  • Toshiba Excite 13
  • Toshiba Excite 13
  • Toshiba Excite 13
  • Toshiba Excite 13
  • Toshiba Excite 7.7
  • Toshiba Excite 7.7
  • Toshiba Excite 7.7
  • Toshiba Excite 7.7
Toshiba Excite 7.7
Stellenmarkt
  1. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Senior Sales Manager IT-Services (m/w/d)
    sprylab technologies GmbH, Berlin
Detailsuche

Im Unterschied zu den beiden größeren Excite-Modellen hat das kleine Excite 7.7 ein Amoled-Display. Der Touchscreen hat eine Bilddiagonale von 7,7 Zoll - zur Displayauflösung hat Toshiba keine Auskunft erteilt. Das Toshiba-Tablet ist mit einer Dicke von 7,62 mm vergleichsweise dünn und liegt mit einem Gewicht von 380 Gramm auf dem Niveau von Samsungs Galaxy Tab der ersten Generation. Auf einen HDMI-Anschluss wurde beim Excite 7.7 verzichtet und es gibt keinen Steckplatz für normale SD-Karten, sondern nur für Micro-SD-Karten. Zur Akkulaufzeit des Tablets machte der Hersteller keine Angaben.

Alle Excite-Modelle kommen mit Android 4

In allen drei Excite-Modellen stecken 1 GByte RAM sowie der Quad-Core-Prozessor Tegra 3 von Nvidia. Mit welcher Taktrate der Prozessor läuft, ist noch offen. Alle Tablets stecken in einem Aluminiumgehäuse und haben eine 5-Megapixel-Kamera auf der Gehäuserückseite und für Videokonferenzen eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Die Tablets unterstützen jeweils WLAN und Bluetooth und haben einen SIM-Kartensteckplatz. Aber Toshiba macht keine weiteren Angaben zur Mobilfunk-, WLAN- oder Bluetooth-Unterstützung. Alle neuen Excite-Modelle kommen mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich auf den Markt.

Zunächst hat Toshiba das Excite 13, das Excite 10 und das Excite 7.7 für den US-Markt angekündigt. Das Excite 10 soll noch im Mai 2012 in den Handel kommen, die beiden anderen Modelle im Juni 2012. Mit 16 GByte Speicher gibt es das Excite 10 dann für 450 US-Dollar, 530 US-Dollar kostet das 32-GByte-Modell und 650 US-Dollar die 64-GByte-Ausführung.

Die beiden anderen Excite-Modelle bietet Toshiba nur in jeweils zwei Speicherausbaustufen an. Das Excite 7.7 gibt es also entweder für 500 US-Dollar mit 16 GByte Speicher oder für 580 US-Dollar mit 32 GByte. Eine 64-GByte-Variante wird nicht angeboten. Beim Excite 13 gibt es hingegen keine 16-GByte-Ausführung. Mit 32 GByte kostet das Excite 13 dann 650 US-Dollar und mit 64 GByte 750 US-Dollar.

Bisher ist nicht bekannt, ob und wenn ja wann Toshiba die drei neuen Excite-Modelle auch in Deutschland auf den Markt bringen wird. Hierzulande bietet Toshiba das AT200 seit Ende Januar 2012 an. In den USA trägt es die Bezeichnung Excite 10 LE.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Toshiba Excite 13: Android-Tablet mit 13 Zoll großem Display
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Nightwatch: Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker
    Nightwatch
    Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker

    Mit Nightwatch ist der Nachtmodus der Apple Watch wesentlich besser zu sehen. Gleichzeitig bietet die Kugel Platz für das Ladegerät.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Weltraumtourismus: Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an
    Weltraumtourismus
    Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an

    Die Nasa will den Trend zum Weltraumtourismus weiter vorantreiben und ermöglicht Zahlungswilligen künftig einen zweiwöchigen Urlaub auf der ISS.

wasabi 12. Apr 2012

Hmm, also ich meinte das eigentlich genau umgekehrt :-) LCDs können Graustufen nativ...

Jonah Ltd. 12. Apr 2012

Tata Nano versus Mercedes S-Klasse. Klar, beide bringen einen von A nach B. Aufgrund des...

carnival 11. Apr 2012

hallo, hat jemand schon gerüchte gehört, ob da evtl. ein 28nm Tegra 3 drinsteckt? mfg


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /