• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba Client Solutions: Foxconns Sharp kauft Notebook-Sparte von Toshiba

Sharp kauft laut Medienberichten die Notebook-und PC-Sparte von Toshiba. Der Bereich macht Verluste, doch Foxconn hat einen Plan.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba Dynabook T1100
Toshiba Dynabook T1100 (Bild: Johann H. Addicks/addicks@gmx.net/CC-BY-SA 3.0)

Die Foxconn-Tochterfirma Sharp verhandelt die Übernahme des PC-Geschäfts von Toshiba. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf informierte Kreise. Der Preis liegt bei 5 Milliarden Yen (45,5 Millionen US-Dollar). Laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei beträgt der Kaufpreis nur 4 Milliarden Yen (36 Millionen US-Dollar).

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  2. über duerenhoff GmbH, Ulm

Die Übernahme könnte bereits in dieser Woche offiziell bekanntgegeben werden. Damit würde Sharp auf den PC-Markt zurückkehren, den der Konzern im Jahr 2010 verlassen hat.

Sharp würde bis zum 1. Oktober rund 80 Prozent an Toshiba Client Solutions übernehmen, Toshiba würde 20 Prozent behalten. Im Jahr 1985 brachte Toshiba mit den Dynabooks die ersten Laptops für den Massenmarkt heraus.

Toshiba macht Verluste mit Notebooks

Der Umsatz der Toshiba Client Solutions fiel im Geschäftsjahr 2017 um 13 Prozent auf 167,3 Milliarden Yen. Der operative Verlust stieg auf 9,6 Milliarden Yen, nach 500 Millionen Yen im Vorjahreszeitraum. Sharp erwartet Synergien von Toshibas PC-Bereich, dessen Notebooks in europäischen und US-amerikanischen Firmen weiter beliebt sind.

Ein Konsortium unter Führung des US-amerikanischen Finanzinvestors Bain hatte im September 2017 den Bieterwettstreit um die Speicherchip-Sparte von Toshiba für sich entschieden. Der Kaufpreis lag bei zwei Billionen Yen (15,7 Milliarden Euro). Zu dem Konsortium gehörten der südkoreanische Hynix-Konzern und die Computerhersteller Apple und Dell sowie die Speichergerätehersteller Kingston und Seagate. Die chinesischen Wettbewerbsbehörden stimmten dem Kauf im Mai 2018 zu. Sharp gibt in einer Kapitalerhöhung bis Ende Juli Aktien für insgesamt 200 Milliarden Yen aus. Toshiba Memory ist weltweit der zweitgrößte Hersteller von NAND-Speicher.

Foxconn aus Taiwan ist Auftragshersteller für Apple, Huawei, Amazon, Cisco, Dell, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Nintendo, Sony und andere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

nicoledos 05. Jun 2018

Nur ist längst nicht mehr Sharp drin, wo Sharp drauf steht. Das Internationale Geschäft...

wonoscho 05. Jun 2018

Zu Zeiten des Dynabook T1100 hätte ich den EPSON PX-8 Siehe https://youtu.be/bFIVzrEZTLc


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /