Abo
  • Services:
Anzeige
Nach Hitachi, WD und Seagate bietet nun auch Toshiba schnelle 900-GByte-Festplatten an.
Nach Hitachi, WD und Seagate bietet nun auch Toshiba schnelle 900-GByte-Festplatten an. (Bild: Toshiba)

Toshiba AL13SE: SAS-Festplatte mit 10.500 U/min und 900 GByte

Nach Hitachi, WD und Seagate bietet nun auch Toshiba schnelle 900-GByte-Festplatten an.
Nach Hitachi, WD und Seagate bietet nun auch Toshiba schnelle 900-GByte-Festplatten an. (Bild: Toshiba)

Toshiba hat seine neue Festplattenserie AL13SE vorgestellt. Mit 10.000 U/min und Serial Attached SCSI (SAS) ist sie vor allem für Server geeignet. Damit erreichen alle Festplattenhersteller im 2,5-Zoll-Enterprise-Segment fast ein Terabyte Kapazität.

Toshibas AL13SE ist eine neue SAS-Festplattenserie im 2,5-Zoll-Format mit 15 Millimeter Bauhöhe. Die Festplatten nutzen SAS 2.0 als Schnittstelle, die theoretisch Transferraten von 6 GBit/s erreichen kann. Die Datentransferrate ist bei diesen Festplatten für Toshiba aber nicht das wichtigste Kriterium und so nennt der japanische Konzern gar nicht erst eine Transferrate. Mit 10.500 U/min und kurzen Laufwegen für die Köpfe sind es vor allem die geringen Zugriffszeiten, die erwähnenswert sind. Beim Schreiben sind es laut Toshiba 4,1 ms und beim Lesen 3,8 ms.

Anzeige

Bei den Festplatten handelt es sich eigentlich um 2,5-Zoll-Modelle. Sie sind optional aber auch mit einem passenden 3,5-Zoll-Rahmen verfügbar. Die Modelle haben dann den Zusatz Slimfitt. Toshiba wird die Slimfitt-Modelle aber erst im September 2012 anbieten können. Als Kapazitäten werden neben dem 900-GByte-Modell auch 600, 450 und 300 GByte angeboten. Sie alle haben 64 MByte Cache auf der Platine. Die Garantiezeit wird mit 5 Jahren angegeben. Der MTBF-Wert liegt bei 2 Millionen Stunden über die gesamte Serie.

Weitere Informationen gibt es im PDF-Datenblatt der AL13-Serie von Toshiba.

Die neue Serie sollte in den nächsten Wochen im Handel verfügbar sein. Genaue Angaben macht Toshiba aber nicht. Mit Toshiba sind nun alle großen Hersteller von SAS-Platten bei 900 GByte Kapazität im Bereich der Festplatten mit 10.000 U/min angelangt. Western Digital, Seagate und Hitachi bieten solche Festplatten schon etwas länger an. Wer mehr Kapazität braucht, muss zu langsamer drehenden SAS-Platten greifen.


eye home zur Startseite
Morkulebus 15. Jul 2012

Das hieß nur, die 'billige' Home-Platte ist nach weniger als zwei Jahren ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. InoNet Computer GmbH, Oberhaching
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Linux on Galaxy

    DAGEGEN | 03:47

  2. Re: Hinten einsteigen ist erlaubt

    Sharra | 03:19

  3. Re: Und ich habe heute erfahren...

    bombinho | 03:14

  4. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  5. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel