Torqeedo: Elektrischer Bootsmotor zum Nachrüsten für kleine Schiffe

Torqeedo hat einen kleinen Elektro-Außenborder vorgestellt, der Angel- und Segelboote mit einem fast lautlosen Antrieb samt App ausrüsten kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Torqeedo Travel 603
Torqeedo Travel 603 (Bild: Torqeedo)

Der Torqeedo Travel 603 ist ein kleiner und preisgünstiger Elektro-Außenborder, der als Hilfsantrieb gedacht ist und mit Akku gerade einmal 15,5 kg wiegt.

Stellenmarkt
  1. ERP-Systembetreuer (m/w/d) in Microsoft Business Central
    Labelident GmbH, Schweinfurt (Home-Office)
  2. Embedded Software Architekt (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen, Konstanz, Wörth an der Isar
Detailsuche

Im Paket enthalten ist ein Lithium-Ionen-Akku mit 500 Wattstunden Kapazität, der zusammen mit dem 1,49-Kilowatt-Motor (2 PS) für den fast lautlosen Antrieb sorgen soll. Die Vorteile des Elektroantriebs wie ein sofort zur Verfügung stehendes Drehmoment, Abgasfreiheit und leiser Antrieb gelten auch für das etwas größere Modell Travel 1103 mit 3 PS. Dieser Außenborder verfügt ebenfalls über einen integrierten, aber auswechselbaren Akku.

Zahlreiche Lademöglichkeiten

Die Akkus können über 230-Volt- und über ein 12- oder 24-Volt-Netz geladen werden. Sogar das Aufladen über Photovoltaik ist dank eines eingebauten Solarladereglers möglich.

Wer nicht warten will, bis der Akku wieder geladen ist, kann ihn laut Hersteller gegen ein volles zweites Exemplar austauschen. Da der Akku in einer schwimmenden und dichten Hülle verpackt ist, geht er nicht verloren, sollte er über Bord fallen. Bei geringen Geschwindigkeiten sollen bis zu fünfeinhalb Stunden Fahrt möglich sein, wobei dies jedoch von der Bootsform abhängig ist.

App für Außenborder

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der App Torqtrac können die Daten des Akkus auf dem Smartphone ausgelesen werden, dabei sind auch Reichweitenprognosen abrufbar. Torqeedo bietet zudem einiges an Zubehör an, darunter eine krautfreie Schiffsschraube und eine Fernbedienungsoption, mit der sich der Motor anstatt per Außenborder-Pinne vom Steuerstand aus bedienen lässt.

Der Torqeedo Travel 603 kostet rund 1.600 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mars96 22. Mär 2021

Zum Thema Akku... Wenn man was haltbares nehmen möchte das auch nicht so vie wiegt aber...

gelöscht 22. Mär 2021

Evtl. noch eine Bluetoth Verbinbung zum Fitness Tracker. Man verbrennt ja auch Kalorien...

Oktavian 22. Mär 2021

Kraut ist für den Wassersportler viele Arten von Wasserpflanzen, hier insbesondere die...

Oktavian 22. Mär 2021

Ach das kommt sehr auf den See an. Ein Anlegeplatz muss ja nicht immer ein Steg sein und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intellectual Property
Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
Eine Analyse von Martin Böckmann

Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
Artikel
  1. E.T. feiert Geburtstag: 40 Jahre nach Hause telefonieren
    E.T. feiert Geburtstag
    40 Jahre nach Hause telefonieren

    Lange Zeit war Steven Spielbergs E.T. - Der Außerirdische der erfolgreichste Film aller Zeiten. Noch heute ist er einer der charmantesten.
    Von Peter Osteried

  2. Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
    Deutscher Entwicklerpreis
    Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

    Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

  3. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /