Abo
  • Services:
Anzeige
Toro-Bot: gehende Lampe mit Persönlichkeit
Toro-Bot: gehende Lampe mit Persönlichkeit (Bild: Alvaro Cassinelli/Screenshot: Golem.de)

Toro-Bot: Lampenroboter sorgen für dynamische Beleuchtung

Japanische Gärten dienen der Kontemplation. Im Garten des französischen Instituts in Tokio könnte derzeit allerdings eher Konfusion auftreten. Dafür sorgen zwei laufende Lampen, die Toro-Bots.

Anzeige

Droht die Gartenparty langweilig zu werden? Einige Lichtspiele oder ein paar Roboter könnten sie ein wenig aufpeppen. Vor allem in der Kombination von Robotern und Lichtspielen. Auftritt: die Toro-Bots.

Toro sind steinerne Lampen, mit denen traditionelle japanische Gärten beleuchtet werden. Alvaro Cassinelli, Künstler und Physiker an der Universität in der japanischen Hauptstadt Tokio, hat der Beleuchtung Beine gemacht: Er hat aus zwei Lampen Beleuchtungsroboter gemacht.

Vier Gangarten

Die Basis des Toro-Bots ist ein PhantomX Quadruped Mark II des US-Unternehmens Trossen Robotics. Das ist ein vierbeiniges, robotisches Chassis, das von einem Arbotix-Robocontroller gesteuert wird, einem Arduino-kompatiblen Controller. Per Xbee kann der Controller von einem Computer oder einem Tablet aus angesprochen werden. Jedes der Beine hat drei Freiheitsgrade. Der Roboter beherrscht vier verschiedene Gangarten.

Auf den Quadruped hat Cassinelli eine Lampe montiert. Den Lampen hat er jeweils eine Persönlichkeit verliehen, indem er für sie bestimmte Verhaltensweisen programmiert hat. Die Roboter verfügen über Infrarotsensoren, mit denen sie Objekte in ihrer Umgebung erkennen. Sie können dann entscheiden, ob sie diesen ausweichen oder darauf zuhalten.

Fernsteuerung

Die Roboter können von einem Tablet aus ferngesteuert werden - die Datenübertragung läuft über Xbee. Zudem sitzt auf jedem Toro-Bot oben eine Infrarot-Leuchtdiode. Eine Infrarotkamera verfolgt die Toro-Bots auf ihrem Weg durch den Garten. Sie ist an einen Computer angeschlossen, der wiederum die Toro-Bots komplexere Manöver durchführen lassen kann.

Die beiden Toro-Bots sind Teil einer Kunstaktion, die derzeit im Garten des Institut Français in Tokio zu sehen ist.


eye home zur Startseite
TC 28. Feb 2014

ob die auch musikalisch veranlagt sind? ^^

Gl3b 27. Feb 2014

:) weiss leider nicht mehr an welches



Anzeige

Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  3. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Unsere Steuergelder zur Generierung...

    madMatt | 17:02

  2. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Berner Rösti | 17:02

  3. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    elektroroadster | 17:00

  4. Selbstbedienungsladen für Superreiche.

    madMatt | 16:58

  5. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 16:55


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel