Abo
  • Services:
Anzeige
Die Grafik von Torment ist sehr fantasievoll gehalten.
Die Grafik von Torment ist sehr fantasievoll gehalten. (Bild: Inxile Entertainment)

Rundenbasierte Kämpfe und deutsche Version

Das Kampfsystem läuft rundenbasiert ab. Wer jeweils an der Reihe ist, zeigt das Spiel mit eingeblendeten Symbolen am Bildschirmrand an. In einem ersten größeren Kampf später gegen vier Banditen sind wir prima damit zurechtgekommen. Wir können Standardangriffe wählen, aber natürlich auch zu besonders starken Waffen, Spezialfähigkeiten und weiteren Extras greifen.

Anzeige

In der Zukunft der Erde sind wir nicht allein: Unsere Hauptfigur wird von bis zu drei Kameraden begleitet. Zwei möglichen Mitreisenden begegnen wir gleich nach den ersten paar Minuten, nämlich einem Herren namens Aligern und einer nur sanft in der Welt flimmernden Dame namens Callistege. Beide können wir später gegen andere Gefährten austauschen.

Torment verwendet, das ist ein größerer Unterschied zu Planescape, kein Dungeons-and-Dragons-Rollenspielsystem, sondern nutzt das Numenera-System von Monte Cook. Das wurde, ebenso wie Torment selbst, über eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne von der Community finanziert.

  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
  • Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)
Torment - Tides of Numenera (Bild: Inxile Entertainment)

Von der Welt haben wir bislang nicht sehr viel gesehen. Wir waren in sphärischen Zwischendimensionen unterwegs, in einem riesigen Bergwerk und kurz in der Oberwelt. Der Grafikstil erinnert mit seinen Anspielungen an den Jugendstil und an Planescape. Technisch ist Torment kein Knaller, aber unterm Strich hat uns die Grafik soweit ganz gut gefallen.

Bislang lag uns nur die englische Version von Torment vor. Eigentlich sind wir Originalfassungen gewöhnt und haben normalerweise kein Problem damit. Aber ganz ehrlich: Torment mit seinen langen, vor allem aber mit philosophischen Vokabeln durchtränkten Texten hat unser Sprachverständnis rasch überfordert.

Zum Glück soll es pünktlich zur Veröffentlichung eine Version mit deutschen Texten geben. Nach aktuellem Stand soll Torment - Tides of Numenera am 28. Februar 2017 für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One auf den Markt kommen.

 Torment - Tides of Numenera angespielt: Der schnellste Respawn aller Zeiten

eye home zur Startseite
ArcherV 31. Jan 2017

Ja das sind sie. Ich persönlich kann rundenbasierte Spiele nicht sehr viel abgewinnen...

countzero 24. Jan 2017

Da der Logitech XInput unterstützt, sehe ich in einem Xbox-Controller keinen Vorteil. Von...

Nolan ra Sinjaria 24. Jan 2017

Die haben der Erde bis dahin bestimmt auch einen Strahlungsschild gespendet ;)

Randalmaker 23. Jan 2017

Ich kenne das Problem, aber es gibt Spiele, die so gut sind, dass ich es trotzdem...

mnementh 23. Jan 2017

Das hört sich mal wieder nach einem richtigen Rollenspiel an, nicht das was heutzutage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. über Hays AG, Stuttgart
  3. Continental AG, Regensburg
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: frage: notruf?

    plutoniumsulfat | 04:46

  2. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 04:45

  3. Re: Das Produkt ist tot!

    stschindler | 03:20

  4. Re: Recht von Jameda

    bentol | 02:59

  5. Re: Damit man die Pimmelpickel erkennt ?

    wire-less | 02:57


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel