Tor-Netzwerk: Cloudflare bietet Onion Services

Webseiten, die hinter Cloudflares CDN stecken, können nun als Onion Service im Tor-Netzwerk abgerufen werden. Damit sollen die verhassten Captchas für Tor-Nutzer hinfällig werden.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Tremmel
Müssen Tor-Nutzer bald keine Cloudflare-Captchas mehr lösen?
Müssen Tor-Nutzer bald keine Cloudflare-Captchas mehr lösen? (Bild: The Tor Project, Inc./CC-BY 3.0)

Nutzer des Content Delivery Networks (CDN) Cloudflare können ihre Webseite auch als Onion Service im Tor-Netzwerk anbieten, wie die Firma in ihrem Blog ankündigt. Damit sollen die von vielen Tor-Nutzern als lästig empfundenen Captchas der Vergangenheit angehören, mit denen Cloudflare versucht, Computer-Bots und menschliche Nutzer auseinanderzuhalten. Allerdings nur, wenn die Cloudflare-Nutzer den Dienst aktivieren.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Sind die Onion Services für eine Domain in der Cloudflare-Verwaltungsoberfläche aktiviert, sendet Cloudflare beim Aufruf der entsprechenden Domain eine Header-Information mit, dass die Webseite auch über HTTP/2 als Cloudflare Onion Service erreichbar ist. Ab dem neuen Tor Browser 8 wird die Webseite anschließend nicht mehr durch Tor in das normale Internet getunnelt, sondern es wird einer von Cloudflares zehn Onion Servern im Tor-Netzwerk angefragt. Um diese Funktion zu realisieren, haben die Tor-Entwickler die Tor-Software extra angepasst.

Der größte Unterschied soll für Tor-Nutzer darin liegen, dass ihnen keine Captchas mehr angezeigt werden. Diese teilweise nicht enden wollenden Captcha-Abfragen sind schon seit längerer Zeit ein Streitthema zwischen Cloudflare und Tor-Nutzern. Wie stark die Cloudflare-Captchas wirklich abnehmen werden, bleibt unklar, da jeder Cloudflare-Nutzer für jede einzelne Webseite die Onion-Routing-Funktion aktivieren muss.

Der CDN-Anbieter kann statt kompletten Tor Exit Nodes nun auch einzelne unliebsame Nutzer blockieren. Diese könnten sich zwar mit einem Klick eine Neue Identität im Tor-Browser zulegen, die Aushandlung der dahinterstehenden Verbindung und Kryptographie sei allerdings aufwendig genug, um einen effektiven Spam-Schutz zu gewährleisten, schreibt Cloudflare.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Golem.de konnte bei einem Kurztest nicht feststellen, dass beim Aufruf von cloudflare.com via Tor Browser 8 die Onion-Service-Variante aufgerufen wird. Im Gegenteil erhielten wir bei mehreren Anfragen eine Vorschaltseite, auf der wir zur Lösung von Captchas aufgefordert wurden. Wir haben Cloudflare um eine Stellungnahme gebeten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

FreiGeistler 24. Sep 2018

Apropos Duckduckgo; Gestern hat mir der CanvasBlocker auf Firefox bei Duckduckgo ein...

Cok3.Zer0 21. Sep 2018

Vor allem, weil das Google Captcha direkt mit deren autonomen Auto zusammenhängt.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /