• IT-Karriere:
  • Services:

Top 500: Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn

Mit dem Booster-Module rechnet der Juwels aus Jülich besonders schnell, auch der Hawk-Supercomputer aus Stuttgart liegt weit vorne.

Artikel veröffentlicht am ,
Links das Booster-Module des Juwels
Links das Booster-Module des Juwels (Bild: Forschungszentrum Jülich, Wilhelm-Peter Schneider)

Europa rüstet auf: In der Liste der Top 500 der schnellsten Supercomputer der Welt hat Deutschland mehrere neue System platzieren können, aber auch Frankreich hat nachgelegt. Ungeachtet dessen steht mit dem Fugaku weiterhin ein japanischer, ARM-basierter Supercomputer auf dem ersten Platz - dahinter folgen die USA sowie China und Deutschland.

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Während Nvidia das eigene Selene-System mit weiteren A100-Beschleunigern aufgerüstet hat und dank 63,4 Petaflops im Linpack-Benchmark den fünften Platz erobert, steigt das Juwels Booster Module direkt auf dem siebten ein. Der Jülich Wizard for European Leadership Science des Jülich Supercomputing Centre (JSC) kombiniert AMDs 24-kernige Epyc 7402 mit Nvidias A100 für 44,1 Petaflops in Linpack und theoretisch bis zu 71 Petaflops.

Falke in den Top 20

Als weiterer deutscher Supercomputer landet der Hawk des Höchstleistungsrechenzentrums Stuttgart (HLRS) auf Platz 16. Darin rechnen einzig AMDs 64-kernige Epyc 7742 und keinerlei Beschleuniger, womit der Hawk zu den schnellen rein CPU-basierten Systemen der Welt gehört. Auf Platz 47 findet sich zudem der Emmy+ aus Göttingen, der ebenso wie der Lise aus Berlin auf die höchsten verwendeten Xeon Platinum 9242 (Cascade Lake AP) mit 48 Kernen setzt.

Zu den spannenden Neuzugängen gehören der Dammam-7 aus Saudi Arabien, der auf Platz 10 einsteigt und Xeon Gold 6248 mit Tesla V100 kombiniert. In Japan steht mit dem Toki-Sora ein zusätzlicher Supercomputer mit Fujitsus A64FX, die auch den erstplatzierten Fugaku antreiben. Mit dem Taranis und dem Cronos platziert zudem Frankreich zwei Supercomputer in den Top 500, einen davon für den landeseigenen Wetterdienst (Meteo France) und einen des teilstaatlichen Energieversorgers EDF (Électricité de France).

Rückkehr der Vektoren

Ebenfalls nennenswert ist der japanische Plasma Simulator des National Institute for Fusion Science (NIFS) auf Platz 33: Darin stecken Vektorbeschleuniger, genauer: immer acht von NECs SX-10 Aurora Tsubasa in der älteren 10AE-Variante zusammen mit einem Rome-Epyc. Generell wurde Intels und Nvidias Dominanz etwas reduziert, in den nächsten Jahre dürfte sich dieser Trend fortsetzen. So hat AMD die Instinct MI100 veröffentlicht, die im finnischen Lumi-Supercomputer rechnen und kommende CDNA-Beschleuniger sollen den El Capitan mit 2 Exaflops antreiben.

Davon abgesehen ist hervorzuheben, dass mit dem Param Siddhi-AI des Center for Development of Advanced Computing (C-DAC) ein indischer Supercomputer neu auf Platz 63 steht und Marokko den Toubkal auf Platz 99 positionieren konnte. Das zeigt, dass neben China, den USA und Europa auch andere Nationen die Rechenleistung erhöhen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...

emdotjay 17. Nov 2020 / Themenstart

Mein Favorit: (ohne Beschleuniger Karten) A64FX prototype - Fujitsu A64FX, Fujitsu A64FX...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /