Top-Smartphone: Oneplus zeigt erstes Foto vom Two-Smartphone

Es wird wohl bald vorgestellt: das Two-Smartphone von Oneplus. Der Hersteller hat ein erstes Foto des neuen Modells veröffentlicht. Angeblich wird es wieder eine Top-Ausstattung zu einem günstigen Preis bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstes Foto vom Two-Smartphone
Erstes Foto vom Two-Smartphone (Bild: Oneplus)

Möglicherweise im Juli 2015 wird Oneplus das Two-Smartphone offiziell vorstellen. Ein erstes Foto des künftigen Top-Smartphones wurde von Oneplus schon auf Facebook veröffentlicht. Auch das neue Modell wird demnach wieder ein großes Display haben. Oneplus ruft Nutzer zur Teilnahme an einem Foto-Gewinnspiel auf. Als Preise winken eine Reise nach Hongkong und die Möglichkeit, das Oneplus Two vor der Markteinführung auszuprobieren.

  • Erstes Foto des Two-Smartphones (Bild: Oneplus)
Erstes Foto des Two-Smartphones (Bild: Oneplus)
Stellenmarkt
  1. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Seit rund zwei Monaten ist bekannt, dass Oneplus in diesem Jahr noch zwei Smartphones auf den Markt bringen will. Für das dritte Quartal 2015 ist die Markteinführung eines Nachfolgemodells des One-Smartphones geplant, das dementsprechend die Produktbezeichnung Two erhalten wird. Bislang hat Oneplus nur ein Modell im Sortiment.

Weiteres Oneplus-Smartphone geplant

Zum Ende des Jahres ist ein weiteres Oneplus-Smartphone angedacht, das preisgünstiger sein soll und somit wohl auch keine Oberklassen-Ausstattung haben wird. Nach Informationen des chinesischen Blogs Mydrivers.com wird das Two-Smartphone im Juli 2015 vorgestellt. Ob es dann gleich in nennenswerten Stückzahlen verkauft wird, ist noch ungewiss. Beim Verkaufsstart des One-Smartphones hat es lange gedauert, bis es in angemessenen Stückzahlen verfügbar war.

Oneplus will am Einladungssystem für das Smartphone festhalten. Wie es im Detail gestaltet sein wird, ist aber noch unklar. Das Einladungssystem erspart Oneplus weitgehend die Lagerhaltung. Die produzierten Geräte gehen direkt an die Kunden, das spart Kosten. Seit Anfang Februar 2015 konnte das One-Smartphone jeden Dienstag ohne Einladung gekauft werden, so dass das Einladungssystem eigentlich keine Rolle mehr spielte. Mitte April 2015 wurde das One-Einladungssystem dann komplett aufgegeben.

Two-Smartphone kommt vermutlich zu einem günstigen Preis

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Mydriver.com wird das Two-Smartphone 2.000 chinesische Yuan kosten, das wären umgerechnet rund 290 Euro. Dafür soll der Käufer ein Smartphone mit einem großen 1080p-Display, mit Qualcomms Snapdragon 810, 3 GByte Arbeitsspeicher und einer 13-Megapixel-Kamera bekommen. Die Ausstattung würde sich demnach im Vergleich zum One-Smartphone nur geringfügig verbessern, es gäbe einen schnelleren Prozessor.

Auch das One-Smartphone hat einen 1080p-Touchsreen, 3 GByte Arbeitsspeicher und eine 13-Megapixel-Kamera. Das One kostete zur Markteinführung in der 16-GByte-Ausführung 270 Euro, jetzt wird es für 250 Euro verkauft. Das 64 GByte-Modell gibt es erneut für 300 Euro. Das One-Smartphone hat keinen Steckplatz für Speicherkarten, ob das auch beim Two so sein wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sky_net 16. Jun 2015

Komische Philosophie. Eigentlich will man als Unternehmen doch möglichst viel Umsatz...

Nasdor 16. Jun 2015

ja, ich habe ein OpO wegen eines zerbrochenen Displays eingeschickt. Der Support war sehr...

Atzeonacid 16. Jun 2015

Ähm...ich war's nicht...?! Würde ja jetzt gerne eine Henne-Ei-Diskussion mit Dir führen...

Bill Carson 16. Jun 2015

So wirklich verfolgt hast du es anscheinend doch nicht, sonst wüsstest du, das statt...

Mixermachine 16. Jun 2015

+1 Wäre auch mein Smartphone geworden



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /