Öffentliches Interesse rückt wieder in den Fokus bei Icann

Die Icann hat mit der Entwicklung eines Global Public Interest Framework diesen Prozess angestoßen. Damit soll künftig sichergestellt sein, dass Entscheidungen satzungskonform sind und das öffentliche Interesse berücksichtigen. Der vom Icann-Board entwickelte Rahmen sieht allerdings wenig Interaktion in seiner Ausgestaltung mit der Community vor. Zudem ist offen, ob er gleichermaßen für die Icann-Community, das Icann-Board und die Icann-Organisation gelten soll.

Stellenmarkt
  1. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
  2. Senior Project Manager (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
Detailsuche

Wenn die Icann-Community weder das neue Framework nutzen muss noch das öffentliche Interesse berücksichtigt, und das Icann-Board und die Icann-Organisation nicht konsequenter im Rahmen ihrer Satzung agieren, bleibt als Konsequenz nur die Gründung eines "Aufsichtsrates". Dieser könnte die Aufgabe übernehmen, bei Empfehlungen der Icann-Community, Entscheidungen des Icann-Boards und Umsetzungen der Icann-Organisation die Einhaltung der Satzung zu kontrollieren.

Ein solches Icann Global Public Interest Board (IGPB) hätte die Aufgabe, Entscheidungen über einzigartige und globale Ressourcen des Internets daraufhin zu prüfen, ob sie das öffentliche Interesse berücksichtigen. Eigentlich die einzig logische Konsequenz, denn nur so würde sich jeder Bewerber um eine weltweit einmalige Ressource überlegen, wie er sicherstellt, dass das öffentliche Interesse angemessen berücksichtigt wird.

Katrin Ohlmer ist Expertin für Internet-Endungen und Internet-Verwaltung. Die studierte Ökonomin arbeitet seit 1994 in der ITK-Branche. Sie ist Geschäftsführerin der dotBerlin GmbH & Co. KG, Gründerin der Hamburg-Top-Level-Domain GmbH sowie Gründerin und Geschäftsführerin der auf Internet-Endungen spezialisierten Unternehmensberatung Dotzon. Sie spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen und Fachtagungen und engagiert sich in Fachgremien bei der Internetbehörde Icann, die sich mit der Weiterentwicklung des Namensraumes im Internet beschäftigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gefangen zwischen Regeln und öffentlichem Interesse
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


heikom36 29. Nov 2019

Der Name Deutschland für ein Unternehmen würde sofort wieder verschwinden - wäre nicht...

Master68 19. Nov 2019

Nein, nicht genug. Selbst sämtliche Einwohner Südamerikas dürften weniger sein, als...

Trockenobst 19. Nov 2019

Es gibt nur keinen Zweck. Die meisten Städte dort haben schon .br, .ar etc. Die...

Trockenobst 19. Nov 2019

Weder der Verein noch die Stadt noch irgendwer will diese Domains wirklich. Wenn das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /