Abo
  • Services:
Anzeige
Auch die Adresse mond.berlin ist jetzt möglich.
Auch die Adresse mond.berlin ist jetzt möglich. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Neue Top-Level-Domains: .berlin am ersten Tag 30.000-mal registriert

Mit .berlin geht die weltweit erste Städtedomain online. Im Laufe des Jahres sollen mehrere weitere deutsche Städte und Regionen folgen.

Anzeige

Seit dem 18. März 2014 können sich Nutzer für Internetadressen mit der Endung .berlin registrieren lassen. Damit ging die Top-Level-Domain der Bundeshauptstadt als erste Städtedomain der Welt noch vor .london und .nyc online. In den ersten Stunden nach der Freischaltung um 11.00 Uhr seien bereits 30.000 Domains registriert worden, sagte ein Sprecher des Betreibers Dotberlin auf Anfrage von Golem.de. Dabei handelte sich vor allem um Vorbestellungen, von denen die Registratoren weltweit bereits Zehntausende eingesammelt hatten. Der Domainregistrator United-domains will mit 8.200 Registrierungen "das beste Ergebnis von allen Registraren" erzielt haben. Dabei sei eine Zuteilungsquote von 90 Prozent erzielt worden. Andere Provider wie Strato wollten auf Anfrage keine Zahlen nennen.

Die erste registrierte Domain lautete www.wohnheim.berlin, die von dem spanischen Anbieter Entorno Digital registriert worden sein soll. Allerdings war die Seite am ersten Tag noch nicht konnektiert. Zu den Seiten, die bereits konnektiert wurden, aber noch keine Inhalte haben, gehören unter anderen www.cocktailbars.berlin oder www.tolle-bude.berlin. Funktionierende Inhalte bieten bereits aperto.berlin oder silicon.berlin an.

Mit der Freischaltung am Dienstag endet ein Prozess, der sich über mehr als zehn Jahre hinzog. Bereits im Jahr 2000 sei die Idee geboren worden, Städte-Domain-Endungen zu schaffen, hatte Dotberlin-Geschäftsführer Dirk Krischenowski in einen Interview mit Golem.de gesagt. Seit 2006 machte sich Dotberlin für die Einführung der Berliner Top-Level-Domain stark. Die Bundestagsfraktionen der Union und der SPD sprachen sich 2007 für die Einführung von ortsbezogenen Domains aus. Aber erst im vergangenen Oktober wurden überraschend die Verträge für die neue Endung gemacht.

In den nächsten Jahren werden hunderte weitere Domains freigeschaltet. In diesem Jahr sollen nach Angaben von United-domains weitere GeoTLDs mit deutschen Städten und Regionen folgen. Darunter .ruhr am 27. März, .koeln voraussichtlich im August sowie .bayern und .hamburg im September. Auch .nrw soll im dritten Quartal freigeschaltet werden.

Nachtrag vom 19. März 2014, 11:00 Uhr

Die Domain .wien ist seit Anfang März 2014 bereits freigeschaltet, so dass die österreichische Hauptstadt sich als erste Stadt der Welt mit eigener Domain-Endung bezeichnet. Allerdings sind bislang nur stadtnahe Projekte wie www.seestadt.wien oder smartcity.wien online. Die offizielle Registrierung startet erst am 15. Juli 2014, wie die Betreibergesellschaft punkt.wien mitteilte.


eye home zur Startseite
der kleine boss 19. Mär 2014

schade, already taken :/ die 59$ wärs mir wert gewesen :D

Kasabian 19. Mär 2014

www.domain.leer www.domain.essen www.domain.kotzen www.domain.sibirien www.domain.nordpol...

phade 19. Mär 2014

Bei .berlin muss mindestens ein Kontakt in Berlin hocken. Warum sollte dann nicht ein...

phade 19. Mär 2014

Stimmt so auch nicht. Seit Ewigkeiten hatte Laos (.la) die Verwaltung abgegeben und es...

Johnny Cache 19. Mär 2014

Sowas ähnliches war auch eines meiner Highlights. Da hat so ein Verein mir eine Warnung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf
  4. Thiele AG, Ramstein, Schrozberg, Worms


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  2. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  3. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  4. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  5. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach

  6. Ransomware

    Scammer erpressen Besucher von Porno-Seiten

  7. Passwort-Manager

    Lastpass fällt mit gleich drei Sicherheitslücken auf

  8. Sony

    Playstation 4 Pro spielt mp4-Videodateien jetzt in 4K ab

  9. Laptop-Verbot

    Terroristen basteln offenbar an explosiven iPads

  10. IoT

    Software-AG-Partner wird zur Tochter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Wer fälscht bitte Münzen!??

    Codemonkey | 17:48

  2. Re: Wenn man kein Amazonkonto hat?

    Areon | 17:47

  3. Re: Kein BluRay :_(

    narfomat | 17:46

  4. Re: 100%

    Quantium40 | 17:40

  5. keine Sorge

    TC | 17:38


  1. 17:50

  2. 17:28

  3. 17:10

  4. 16:45

  5. 16:43

  6. 16:21

  7. 16:03

  8. 15:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel