Abo
  • Services:

Neue Top-Level-Domains: .berlin am ersten Tag 30.000-mal registriert

Mit .berlin geht die weltweit erste Städtedomain online. Im Laufe des Jahres sollen mehrere weitere deutsche Städte und Regionen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch die Adresse mond.berlin ist jetzt möglich.
Auch die Adresse mond.berlin ist jetzt möglich. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Seit dem 18. März 2014 können sich Nutzer für Internetadressen mit der Endung .berlin registrieren lassen. Damit ging die Top-Level-Domain der Bundeshauptstadt als erste Städtedomain der Welt noch vor .london und .nyc online. In den ersten Stunden nach der Freischaltung um 11.00 Uhr seien bereits 30.000 Domains registriert worden, sagte ein Sprecher des Betreibers Dotberlin auf Anfrage von Golem.de. Dabei handelte sich vor allem um Vorbestellungen, von denen die Registratoren weltweit bereits Zehntausende eingesammelt hatten. Der Domainregistrator United-domains will mit 8.200 Registrierungen "das beste Ergebnis von allen Registraren" erzielt haben. Dabei sei eine Zuteilungsquote von 90 Prozent erzielt worden. Andere Provider wie Strato wollten auf Anfrage keine Zahlen nennen.

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Einsatzorte
  2. Daimler AG, Großraum Stuttgart

Die erste registrierte Domain lautete www.wohnheim.berlin, die von dem spanischen Anbieter Entorno Digital registriert worden sein soll. Allerdings war die Seite am ersten Tag noch nicht konnektiert. Zu den Seiten, die bereits konnektiert wurden, aber noch keine Inhalte haben, gehören unter anderen www.cocktailbars.berlin oder www.tolle-bude.berlin. Funktionierende Inhalte bieten bereits aperto.berlin oder silicon.berlin an.

Mit der Freischaltung am Dienstag endet ein Prozess, der sich über mehr als zehn Jahre hinzog. Bereits im Jahr 2000 sei die Idee geboren worden, Städte-Domain-Endungen zu schaffen, hatte Dotberlin-Geschäftsführer Dirk Krischenowski in einen Interview mit Golem.de gesagt. Seit 2006 machte sich Dotberlin für die Einführung der Berliner Top-Level-Domain stark. Die Bundestagsfraktionen der Union und der SPD sprachen sich 2007 für die Einführung von ortsbezogenen Domains aus. Aber erst im vergangenen Oktober wurden überraschend die Verträge für die neue Endung gemacht.

In den nächsten Jahren werden hunderte weitere Domains freigeschaltet. In diesem Jahr sollen nach Angaben von United-domains weitere GeoTLDs mit deutschen Städten und Regionen folgen. Darunter .ruhr am 27. März, .koeln voraussichtlich im August sowie .bayern und .hamburg im September. Auch .nrw soll im dritten Quartal freigeschaltet werden.

Nachtrag vom 19. März 2014, 11:00 Uhr

Die Domain .wien ist seit Anfang März 2014 bereits freigeschaltet, so dass die österreichische Hauptstadt sich als erste Stadt der Welt mit eigener Domain-Endung bezeichnet. Allerdings sind bislang nur stadtnahe Projekte wie www.seestadt.wien oder smartcity.wien online. Die offizielle Registrierung startet erst am 15. Juli 2014, wie die Betreibergesellschaft punkt.wien mitteilte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 3,49€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

der kleine boss 19. Mär 2014

schade, already taken :/ die 59$ wärs mir wert gewesen :D

Kasabian 19. Mär 2014

www.domain.leer www.domain.essen www.domain.kotzen www.domain.sibirien www.domain.nordpol...

phade 19. Mär 2014

Bei .berlin muss mindestens ein Kontakt in Berlin hocken. Warum sollte dann nicht ein...

phade 19. Mär 2014

Stimmt so auch nicht. Seit Ewigkeiten hatte Laos (.la) die Verwaltung abgegeben und es...

Johnny Cache 19. Mär 2014

Sowas ähnliches war auch eines meiner Highlights. Da hat so ein Verein mir eine Warnung...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /