Abo
  • IT-Karriere:

Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

Artikel veröffentlicht am ,
Das virtuelle Kino von Bigscreen feiert seine Premiere mit Top Gun 3D.
Das virtuelle Kino von Bigscreen feiert seine Premiere mit Top Gun 3D. (Bild: Paramount Pictures)

Am 3. Dezember 2017 können Besitzer eines VR-Headsets kostenlos ins Kino gehen - allerdings nicht in ein echtes, sondern in eines in der virtuellen Realität. Das Startup Bigscreen und die Filmfirma Paramount Pictures zeigen dort alle halbe Stunde die 2013 ursprünglich für Imax-Kinos produzierte 3D-Version des 80er-Jahre-Actionfilms Top Gun mit Tom Cruise als wagemutigem Kampfpiloten in der Hauptrolle.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Konkret soll der virtuelle Kinobesuch ungefähr so ablaufen: Der Besitzer etwa einer Oculus Rift setzt sein Headset auf, steuert die Webseite Bigscreenvr.com an und kann dort 24 Stunden lang alle 30 Minuten an einer Vorführung von Top Gun 3D per Streaming teilnehmen. Das Ganze soll so stark wie möglich an ein echtes Kinoerlebnis erinnern: Es soll möglich sein, durch die Sitzreihen zu streifen und etwa per Chat mit seinem Sitznachbarn zu plaudern. Vor dem Hauptfilm sollen sogar Trailer gezeigt werden.

Neben Rift sollen die meisten gängigen Headsets unterstützt werden, also unter anderem auch HTC Vive sowie die für Mixed Reality von Microsoft. Außen vor bleibt allerdings Playstation VR - was schlicht daran liegen dürfte, dass der Zugang über das Playstation Network relativ kompliziert aufzubauen ist.

Nächster Kinobesuch vielleicht mit dem Terminator

Falls Top Gun 3D auf genug Interesse stößt, sollen über Bigscreenvr.com künftig weitere Filme gezeigt werden. Die Webseite Deadline.com schreibt, dass Terminator 3D einer der nächsten Filme sein könnte - bestätigt sei das aber noch nicht.

Bigscreen verwendet für sein VR-Kino eine selbst entwickelte Streamingtechnologie. Die Firma hat sich darauf spezialisiert, alle Arten von Leinwänden und Monitoren in der virtuellen Realität nachzubilden - nicht nur für Kinobesuche, sondern auch, um Computerspiele gemeinsam zu nutzen oder Arbeitsprojekte zu besprechen.

Das Unternehmen dürfte selbst ein häufiger Anwender seiner Technologien sein: Bigscreen ist zwar eine US-Firma, sie hat aber keine Büros. Die Mitarbeiter treffen sich ab und zu live, ansonsten aber in Chats - oder in der Virtual Reality. Im Oktober 2017 hatte das Unternehmen rund 11 Millionen US-Dollar an Risikokapital von Investoren bekommen, um weiter zu expandieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

SkyBlue 06. Jun 2018

Welches ist das beste VR Headset auf dem Markt? Ich möchte einen für mich selbst kaufen.

Dwalinn 29. Nov 2017

Okay eine etwas späte Antwort aber man weiß ja nie wann hier mal einer vorbeischaut...

Hotohori 22. Nov 2017

Vielleicht weil das GearVR, wie alle mobile Lösungen ohne Positional Tracking, keine...

Hotohori 22. Nov 2017

...und hat keinen brauchbaren VR Controller. Move ist einfach kein Ersatz für einen guten...

Hotohori 22. Nov 2017

Ich versteh dich absolut, ich schaue mir meist auch lieber Filme daheim auf BD an...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /