Top500: Schweizer Supercomputer ist drittschnellstes System weltweit

Dank einer Zusammenarbeit mit Nvidia steht in Lugano der flotteste Supercomputer in Europa und einer der leistungsstärksten überhaupt. Ansonsten hat sich in den Top500 recht wenig geändert - erst ab 2018 wird es wieder spannend.

Artikel veröffentlicht am ,
Piz Daint
Piz Daint (Bild: CSCS)

In der aktualisierten Top500-Liste der Supercomputer hat ein europäisches System einen großen Sprung nach vorne gemacht: Der Piz Daint befindet sich nun auf dem dritten statt auf dem achten Platz, schneller sind nur zwei chinesische Supercomputer. Schon seit einigen Jahren ist der Piz Daint zumindest in Europa ungeschlagen, dank seiner Aufrüstung leistet er mit 19,6 Petaflops nun fast doppelt so viel wie zuvor.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Das System steht in Lugano am Luganersee in der Schweiz und wird vom Swiss National Supercomputing Centre (CSCS) betrieben. Es wurde im November 2016 mit zusätzlicher Rechenleistung ausgestattet: In den neuen XC50-Nodes von Cray stecken Intels Xeon® E5-2690 v3 (Haswell-EP) mit zwölf Kernen. Die Knoten kombinieren die Xeon mit Nvidias Tesla P100 genannten Beschleunigern in der PCIe-Variante, die für den Großteil der Rechenleistung verantwortlich sind. Zuvor verwendete das CSCS ebenfalls Nvidia-Beschleuniger, allerdings Tesla K20X. Ein Teil der Geschwindigkeit des Piz Daint kommt überdies von den XC40-Systemen mit Xeon E5-2695 v4 (Broadwell-EP) mit 18 Kernen, die vom Piz Dora stammen. Beide Systeme wurden zusammengeführt.

Ab 2018 neue Systeme des Department of Energy

Abseits des Piz Daint hat sich in den Top 10 der weltweit schnellsten Supercomputer nichts geändert. Die ersten Plätze werden vom Sunway Taihu Light und dem Tianhe-2, beide aus China, belegt. Auf den Piz Daint folgen Systeme des US-amerikanischen Energieministeriums (Department of Energy) und der japanische K-Computer. Das DoE forciert derzeit die Arbeit am ersten Exaflop-Supercomputer, zuvor aber sollen Aurora und Sierra sowie Summit mit jeweils über 200 Petaflops wieder die Spitze übernehmen. Die Systeme nutzen teils IBMs Power9, teils Intels Xeons, und sind mit Beschleunigern - Intels Xeon Phi (wohl Knights Hill) oder Nvidia Tesla V100 - ausgestattet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /