Abo
  • Services:

Tony Fadell: Apple wollte schon 2008 ein Fahrzeug bauen

Steve Jobs soll schon 2008 die Idee gehabt haben, ein Auto zu bauen. Das verriet der ehemalige Apple-Mitarbeiter Tony Fadell, mit dem Jobs über die Ausgestaltung eines solchen Fahrzeugs sprach, in einem Interview. Damals fehlte es Apple aber an Ressourcen.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Jobs
Steve Jobs (Bild: Apple)

Der frühere Apple-Mitarbeiter Tony Fadell, der das Unternehmen Nest gründete, das inzwischen zu Google gehört, hat in einem Interview mit Bloomberg TV über frühe Autopläne des verstorbenen Apple-Mitgründers Steve Jobs berichtet. 2008 hatte es demnach mehrere Gespräche zwischen den beiden zu dem Thema gegeben.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Fadell, der als Erfinder des iPods gilt, habe mit Jobs über das Armaturenbrett, die Sitze und den Antrieb des Fahrzeugs gesprochen. Damals habe Apple jedoch jedoch weder die Zeit noch die Ressourcen gehabt, das Fahrzeug zu entwickeln, sagte Jobs in der Erinnerung von Fadell.

2008 verlangte Jobs demnach, dass sich Apple vornehmlich um den Smartphonemarkt und einige andere Produkte kümmern solle. Das iPhone hatte Apple Anfang Januar 2007 der Öffentlichkeit präsentiert - ohne dass wesentliche Details zu dem Gerät vorab bekanntgeworden waren.

Ob Apple nun ein Auto entwickeln werde, fragte der Interviewer weiter. In seiner Antwort argumentierte Fadell, dass der Bau eines Smartphones Ähnlichkeiten mit dem eines Autos habe. Beide verfügten über Akkus, einen Rechner, einen Motor und eine mechanische Struktur. Bei einem Auto müsse man das Ganze in letzter Konsequenz nur hochskalieren, sagte Fadell.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

Peter Brülls 06. Nov 2015

Wo siehst Du diese Unterstellung? Es geht um einen Apple-Erfindern, nach meiner...

Lasse Bierstrom 05. Nov 2015

Wenn man mal bei einem entwickelnden Betrieb in der Zuliefererbranche gearbeitet hat...

Moe479 05. Nov 2015

und, wäre dadurch die welt besser oder schlechter? ka, vermutlich wäre es uns egal, weil...

pk_erchner 05. Nov 2015

ganz schön weit für ne Probefahrt nen Sam 2 sehe ich da aber leider nicht ;-)

Trollversteher 05. Nov 2015

Wo deutet denn Tony Farell auch nur subtil an, Apple habe auch nur irgendetwas in Sachen...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /