Abo
  • Services:

Apple-Smartphone: iPhone X knackt und summt - manchmal

Einige Besitzer des iPhone X berichten, dass sie knackende oder summende Geräusche vom Kopfhörerlautsprecher sowie übersteuerte Töne aus dem Lautsprecher des neuen Apple-Smartphones hören. Das gab es auch beim Google Pixel 2 gelegentlich und konnte per Software-Fix behoben werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iPhone X
iPhone X (Bild: Apple)

Beim iPhone X gibt es kurz nach dem Markstart einige Probleme, die bei manchen Benutzern zu Tonverzerrungen, Knistern und Summen führen. Auch beim iPhone 8 gab es anfänglich Störgeräusche beim Telefonieren, die durch ein Update beseitigt wurden, während die beim iPhone X aufgetretenen Schwierigkeiten bei der Audiowiedergabe allgemein auftreten und nicht speziell etwas mit Telefongesprächen zu tun haben. Auch die Wiedergabe über die internen Lautsprecher ist bei betroffenen Geräten gelegentlich gestört, was schon bei geringer Lautstärke deutlich wahrnehmbar sein soll.

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Berichte gibt es in den MacRumors-Foren und auf Twitter und Reddit. Ob es sich in allen Fällen um einen Hard- oder einen Softwarefehler handelt, ist derzeit nicht absehbar. Gegenüber The Verge meinte ein Apple-Sprecher: "Wir sind uns des Problems bewusst, das Kunden in einer kleinen Anzahl von Fällen betrifft. Unser Team arbeitet an einem Fix, der in einer kommenden Softwareversion enthalten sein wird.".

Das Display ist offenbar auch kälteempfindlich. Das Gerät scheint nach einem schnellen Wechsel in eine kalte Umgebung kurzfristig nicht mehr auf Berührungen zu reagieren. Nach wenigen Sekunden ist der Bildschirm den Berichten zufolge jedoch wieder berührungsempfindlich.

Zudem gibt es auch Berichte von Besitzern des iPhone X, die eine grüne Linie auf dem OLED-Display ihres Geräts entdeckt haben. Hierbei handelt es sich offenbar um einen Fehler des OLED-Bildschirms, den Apple beim iPhone X erstmals einsetzt. Das Unternehmen hat auch vor dem Einbrennen von Inhalten auf dem neuen Display gewarnt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-68%) 4,75€
  3. (-80%) 5,55€

Topf 14. Nov 2017

Das war kein Troll Post.

steffentei 14. Nov 2017

Bitte meine verwendeten emojis googeln wurden ja nicht angezeigt vllt. Versteht man die...

mrgenie 14. Nov 2017

Ich bin jetzt mal ganz ehrlich ja: wir haben gehabt iPhone4, iPhone 5, iPhone 6, iPhone...

usb-stick 14. Nov 2017

Exakt so ist es!

Lemo 14. Nov 2017

Dieses Knacken gab es schon beim iPhone 6s, ach was, schon beim iPhone 4s. Das ist also...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /